AquaSoft Multimediawerkstatt

Die AquaSoft ® Multimediawerkstatt ist sowohl für Schüler in Unterricht und Ganztagsschule als auch für Lehrer zur Unterrichtsvorbereitung geeignet. Als offene Plattform zur Erstellung von Bildern, Texten, Sounds und Präsentationen bindet die Multimediawerkstatt vielfältige Peripheriegeräte ein. Ob Scanner, Digitalkamera oder Mikrophon - mit der Multimediawerkstatt werden erste Computererfahrungen zum frustrationsfreien Erlebnis. Durch ihre intuitive Verständlichkeit eignet sich die Multimediawerkstatt besonders für jüngere Schüler und Nutzer ohne Computererfahrungen. In kurzer Zeit können eigene Eindrücke in die digitale Form gegossen werden und unterschiedlichste eigene und fremde Quellen zu selbstablaufenden Präsentationen zusammengestellt werden. Mit der Anbindung an einen CD-Brenner entstehen vorzeigbare Ergebnisse, die die Leistungs- und Persönlichkeitsentwicklung von Kindern über einen längeren Zeitraum dokumentieren können.

Auf der Ebene des Hauptprogrammes Multimediawerkstatt gestalten die Schüler eigene Präsentationen. Dazu erstellen sie in der Malwerkstatt, der Schreibwerkstatt und der Soundwerkstatt selbständig Bilder, Texte und Töne oder nutzen in den Datenarchiven zur Verfügung gestellte Objekte. Im Projektor fließen alle Teilbereiche zusammen und können mit Überblendungen, Videos, zusätzlichen Wortbeiträgen und gestalterischen Elementen verfeinert werden. Schließlich läßt sich das Ergebnis wie eine Diashow am Computerbildschirm abspielen und auf eine CD brennen, die weitergegeben werden kann.

Hinsichtlich der möglichen Unterrichtsfächer bestehen keinerlei Einschränkungen, vielmehr bestimmen Sie als Lehrer, in welcher Richtung Sie die Kreativität Ihrer Schüler fördern möchten. Dazu bietet das Programm eine zweite Ebene. Im Verwaltungsprogramm, welches außerhalb der für die Kinder vorgesehenen Kreativ-Plattform gestartet wird, können vom Pädagogen über Datenarchive und Filter Vorgaben gemacht werden, welcher Schüler welches Auswahlmaterial zur Verfügung gestellt bekommt. Damit lassen sich die Datenarchive dem Lernfortschritt anpassen, der Schwierigkeitsgrad der gestellten Aufgabe dosieren und kritische Anwendungen ausblenden. Ungewollte Ablenkungen werden vermieden, ohne den Programmumfang zu verändern. Sie als Lehrer geben für die jeweilige Unterrichtsstunde frei, was dem Entwicklungsstand Ihrer Schüler entspricht. Zusätzlich können externe Programme anderer Hersteller eingebunden werden, so zum Beispiel, Wörterbücher und Spiele.

Für die Dokumentation lassen sich die Arbeiten der Kinder assistentgesteuert auf eine CD brennen. Das Gleiche gilt für die Datenarchive, die die Lehrer untereinander austauschen können. Erste Verlagsanfragen liegen vor, auf der Basis der Multimediawerkstatt fertige Unterrichtsvorbereitungen anbieten zu können. Das Ineinandergreifen von Verwaltung und Multimediawerkstatt spart Ihre Arbeitszeit und steigert die Effektivität der Unterrichtsvorbereitung.

Die Multimediawerkstatt in Stichworten

  • Multimediaprogramm mit intuitiver Verständlichkeit
  • Malwerkstatt
  • Soundwerkstatt
  • Textwerkstatt
  • Projektorwerkstatt
  • Kreative Plattform mit variablem Schwierigkeitsgrad
  • Zeiteinsparung in der Unterrichtsvorbereitung
  • Präsentation wie eine Diashow auch auf CD gebrannt

Systemanforderungen

  • ab Pentium 133 Mhz
  • Windows 95/NT4 (mit installiertem Internetexplorer ab Version 3.0), 98, ME, 2000, XP
  • 16 MB freier Arbeitspeicher
  • 800x600, Highcolor oder Truecolor
  • Soundkarte und Mikrofon
  • Drucker
  • 50 MB freier Festplattenplatz bei vollständiger Installation (inkl. Beispielarchive)

Schauen Sie sich auch die Screenshots an.