Foto und Musik in einer filmreifen Diashow vereinen

Geschrieben von Samy am Juni 1, 2012 on 11:00 am | In DiaShow, Tipps & Tricks | 2 Comments

Kein Film, keine TV-Sendung oder -Werbung kommt ohne musikalische Untermalung aus. Schließen Sie doch probehalber mal die Augen und versuchen Sie sich Ihren Lieblinsgfilm ganz ohne Musik und Soundeffekte vorzustellen. Und jetzt denken Sie an Ihre Urlaubs-Diashow, begleitet von landestypischen Klängen oder an Landschaftsaufnahmen, die mit klassischer Musik unterlegt werden – was für ein Unterschied. Wenn sich Fotos und Musik perfekt ergänzen, wirkt eine Diashow deutlich intensiver. Erstellen Sie eine feierliche Fotoshow als Geschenk anlässlich eines Geburtstages, einer Hochzeit, zum Mutter- oder Valentinstag, dann eine Diashow mit Musik nahezu unerlässlich.

Doch drei Überlegungen sollten Sie vor die eigentliche Musikauswahl stellen: Welche Musik passt zu meiner Fotoshow? Woher bekomme ich sie, wenn sich in meiner privaten Musiksammlung nichts Entsprechendes finden lässt? Und schließlich: Wie füge ich die Musik in meine Diashow ein? Die AquaSoft DiaShow macht die Symbiose von Foto und Musik zum Kinderspiel. Wie das im Detail aussieht, welche Musik passt und wo Sie sie, teils kostenlos herbekommen, erfahren Sie in diesem Beitrag.

 Inhalt:

 

Welchen Song würden Sie für dieses Foto wählen?

 Welche Musik passt zu meiner Fotoshow?


Ob Sie das Foto vom Sonnenaufgang über dem Meer mit Klassik, Blues oder einer Heavy Metal Ballade unterlegen, ist natürlich reine Geschmackssache. Die meisten User werden sich dabei intuitiv für ein langsameres Stück entscheiden, ganz gleich welchen Musikstil Sie bevorzugen. Das Tempo ist also ein wesentliches Kriterium, denn Musik beeinflusst den Eindruck, den Ihre Fotos erwecken, maßgeblich.

Die Urlaubs-Diashow ist wahrscheinlich der Klassiker. Hierzu passen landestypische, folkloristische Stücke, die das Flair des Urlaubsortes widerspiegeln. Suchen Sie nach “Weltmusik”, wenn Sie moderneres Liedgut mit kulturellem Flair suchen. Waren Sie am Chiemsee, aber die bayrische Musik ist Ihnen zu urig, dann können Sie alternativ neutrale Musik verwenden. Ruhige Instrumentalmusik passt immer und kann im Zweifel auch als Lückenfüller eingesetzt werden. Wer es spannender mag, kann schwungvollere Stücke verwenden. Wie wäre es mit Ihrem Lieblingssommerhit?

Erinnern Sie sich noch an Ihre Lieblingslieder aus der Jugendzeit? Eine Geburtstags-Diashow ist eine gute Gelegenheit sie wieder hervorzuholen. Jedes Foto aus der Kindheit, über die Jugendtage bis hin zum Erwachsenleben kann z. B. mit typischen Hits aus der jeweiligen Zeit versehen werden. Fürs Jubiläum gilt ähnliches. Viele Pärchen verbindet ein romantisches Lied, das beide gehört haben mit der Zeit, in der es sich kennengelernt hat. Damit wäre der Song für den Valentinsgruß schon gefunden.

Klassische Musik eignet sich in allen Facetten. Besonders gut harmoniert sie mit Naturaufnahmen. Falls Sie eine Diaschau für eine Hochzeit erstellen möchten, eignen sich klassische Hochzeitsmärsche hervorragend, um die gehobene, feierliche und romantische Stimmung besser zu transportieren. Dass romantische Instrumentalmusik ebenfalls gut zur Hochzeits-DiaShow passt, sehen Sie hier:

YouTube Preview Image

Kostenlose Musik finden


Geld regiert die Welt, und Sie wollen Freude schenken, auch ohne den Mammon zu füttern. Idealerweise stammt die Musik für Ihre private Vorführung aus Ihrer eigenen CD-Sammlung. Dabei wandeln Sie die Musik einfach auf Ihrem PC in MP3-Stücke um. Freeware wie z.B. CDex hilft Ihnen beim “rippen”, der gewünschten Titel. Wenn Sie sich also für bestimmte Titel entschieden haben, die nicht Teil Ihres eigenen Musikschatzes sind, dann können Sie MP3-Musik von Internetradiosendern kostenlos und legal mitschneiden. Diese Methode ist etwas aufwendiger, da neben der Mühe der eigentlichen Aufnahme die Mitschnitte oft noch manuell nachbearbeitet werden müssen. Mal stört die Moderation, mal die Werbung, mal der Klang. Hinzu kommt, dass Radiosender viele Stücke nicht komplett ausspielen und die Tonqualität häufig auf 128 Kbs beschränkt ist. Wer sich daran nicht stört, kann mit Freeware wie z.B. Steamwriter problemlos fündig werden und sich seine Wunschsongs kostenfrei beschaffen, indem er sie im Internet aufnimmt.

Bezahlangebote für die private Nutzung


Wer’s zeitsparend mag und qualitativ auf die sichere Seite möchte, der kauft die Musik bei einem der zahlreichen Anbieter im Internet direkt als MP3. Wichtig ist, dass Sie Musik erwerben, die nicht kopiergeschützt ist. Einige Anbieter verkaufen DRM-geschützte Musik, die die AquaSoft DiaShow aus rechtlichen Gründen grundsätzlich nicht abspielen darf. Streamingdienste, die Musik-Flatrates bieten, wie etwa Napster oder Simfy, scheiden damit als Musikquelle aus. Die drei größten Anbieter für bezahlte Musik-Downloads in Deutschland sind iTunes, Amazon und Musicload von der Telekom. Unser Tipp ist das MP3-Angebot von Amazon, dass ein breites Spektrum DRM-freier Musik besonders preiswert und fair anbietet. Selbstredend darf man alle vorstehenden Musikstücke nur bei privaten Vorführungen verwenden, dass Internet und damit z.B, YouTube, Vimeo usw., scheiden damit in aller Regel aus. Wo die Rechteverwerter nicht mitverdienen können, bleibt Ihre Diashow eben stumm.

GEMA-freie Musik gratis


Sobald die Wiedergabe der Diashow öffentlich stattfindet, d.h., Sie kennen die Mehrzahl des Publikums nicht persönlich (eine juristische Definition gibt’s hier), werden GEMA-Gebühren fällig oder Sie verwenden alternativ GEMA-freie Musik. Hier gibt es ebenfalls Gratis-Quellen für die nichtkommerzielle Nutzung. Beispielhaft seien hier Jamendo und TuneFinder genannt. Da TuneFinder die Lieder aus dem Internet zusammensucht, sollten Sie sich die jeweiligen Lizenzen genau durchlesen. Wenn Sie Google bemühen, werden Sie weitere, oft englischsprachige Angebote finden. Der Nachteil von Eigenkompositionen ist, dass man sie oft lange suchen muss. Die Aufführungsrechte ändern sich zudem nach Maßgabe des Künstlers. Die meisten Musiker wünschen sich eine deutlich sichtbare Erwähnung bei kostenloser Verwendung. Zusätzlich lässt die technische und musikalische Qualität bisweilen zu wünschen übrig. Wer genügend Zeit investiert und eine grobe Vorstellung von dem hat, was er sucht, kann unter dem Stichwort “GEMA-freie Musik gratis” aber durchaus fündig werden.

Bezahlangebote für GEMA-freie Musik


Der Markt der kommerziellen Anbieter für GEMA-freie Musik ist relativ groß. Wenn Künstler ihre Rechte nicht von der GEMA vertreten lassen, bedeutet das nicht zwangsläufig, dass die Musik kostenfrei ist. Die Hauptzielgruppe sind natürlich Unternehmen, die eine preiswertere Alternative zur üblichen kommerziellen Musik suchen. Eine Übersicht von 10 Anbietern finden Sie am Ende des Beitrags. Achten Sie auf die unterschiedlichen Lizenzmodelle. Falls Sie vorhaben Ihre Diashow öffentlich zu präsentieren, was im Internet (z. B. auf YouTube) fast immer der Fall ist, dann bieten Ihnen kommerzielle GEMA-freie Musikstücke eine qualitativ hochwertige Alternative zum normalen Angebot.

Auch wir von AquaSoft bieten Ihnen ein auf Diashows zugeschnittenes Angebot an GEMA-freier Musik an. 15 Musikpakete mit jeweils 5 Titeln decken alle wichtigen Themen von Urlaub, über Geburtstage bis hin zu Hochzeiten ab. Hören doch Sie einfach mal rein.

Musik in Ihre Diashow einfügen


Nachdem Sie Ihre Wunschtitel gefunden und besorgt haben, kann es endlich losgehen. Der erste Schritt ist das Einfügen in die DiaShow. Wie einfach das ist, zeigt dieses Video:

YouTube Preview Image

Lautstärke anpassen und Musik sanft Überblenden

Das Anpassen der Musiklautstärke erfolgt bequem in der Timeline. Sobald Sie Ihre Hintergrundmusik anklicken, erscheint ein Gummiband, auf dem Sie fast beliebig viele Punkte mittels Linksklick erstellen können. Die Punkte können Sie nach unten (leiser) oder oben ziehen, um die Lautstärke zu verändern. Eine detaillierte Anleitung finden Sie in unserem neuen Hilfe-Blog. Es genügen jeweils zwei Punkte, um ein Musikstück sanft beginnen oder ausklingen zu lassen. Dieses Video demonstriert, wie man bei mehreren Titeln ein sanften Übergang mittels “Crossfading” erreicht.

YouTube Preview Image

Rhythmus ist, wenn Musik und Foto im Gleichschritt gehen


Sehr beliebt ist die Möglichkeit, Fotos direkt mit der Musik zu synchronisieren. Dafür gibt es zwei Varianten. Verwenden Sie das Soundobjekt, können Sie nach dem Einfügen der Musik über die Größenegler in der Timeline die Wellenform der Musik (ihre Hüllkurve) besser sichtbar machen und so ein Foto mit seinem Beginn exakt platzieren. Bei der Hintergrundmusik ist es zur Zeit noch etwas umständlicher. Gehen Sie auf Extras/Programmeinstellungen/ Timeline/Musikspurhöhe und vergrößern Sie die Höhe der Musikspur auf einen gut sichtbaren Wert. Jetzt können Sie Ihre Fotos auch auf den Donner in Haydens Symphonie mit dem Paukenschlag einblenden.

Die Oberfläche der DiaShow können Sie bequem vergrößern. Klicken Sie auf das Bild für eine Schritt-für-Schritt-Anleitung.

Welche Musik verwenden Sie für Ihre Diashows? Haben Sie Fragen, Anregungen oder eigene Vorschläge? Wir freuen uns über jedes Feedback. Sie erreichen uns hier im Blog, im Forum, auf FacebookTwitter und über unseren Kundendienst. Keine AquaSoft DiaShow ? Kein Problem! Einfach hier die kostenlose Testversion herunterladen.

Viel Freude beim Erstellen Ihrer musikalischen Diashow wünscht Ihr AquaSoft Team.

Weiterführende Links:

2 Kommentare »

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URI

  1. Comment by Wolfgang — 05/06/2012

    Ich kann keinen Sound einstellen. Man hört keine Begleitmusik. Die Soundkarte reagiert nicht.!

  2. Comment by Samy Taha — 06/06/2012

    Hallo, Ihr Sound-Problem kann viele mögliche Ursachen haben. Seien Sie zunächst so nett und lesen Sie diesen kurzen Artikel: Wieso wird die Musik nicht (mehr) abgespielt?
    Falls der Beitrag Ihr Problem nicht löst, dann hilft Ihnen unser Kundendienst gerne Schritt-für-Schritt bei der Lösung. Wenden Sie sich bitte einfach an support@aquasoft.de.

Einen Kommentar hinterlassen

XHTML: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>