Displacement-Effekt

<< Click to Display Table of Contents >>

Navigation:  Live-Effekte

Displacement-Effekt

Previous pageReturn to chapter overviewNext page

Displacement-Effekt

Sie finden den Effekt in der Toolbox unter dem Reiter Objekte im Bereich Live-Effekte.

Einstellungen für Displacement-Effekt

Einstellungen für Displacement-Effekt

Mit dem Displacement Effekt können Sie die Oberfläche Ihrer Fotos oder Videos optisch verzerren. So lassen sich Bilder ausbeulen, verbiegen oder auf andere Art in ihrer Darstellung beeinflussen.
Sie benötigen dazu eine Displacement Map, also eine Grafik, die den optischen Versatz (z.B. die Verzerrung) beschreibt.
Die Farben, die in der Displacement Map enthalten sind, bestimmen die Veränderung, die der Displacement-Effekt bewirkt:

Der Rotkanal bestimmt die Verschiebung auf der x-Achse sowohl in positiver als in negativer Richtung (127 entspricht keiner Verschiebung).
Der Grünkanal entspricht der Verschiebung auf der y-Achse.
Der Blaukanal verändert die Beleuchtung, also die Helligkeit des jeweiligen Bildpunktes.
Mit dem Alphakanal lässt sich die Transparenz modifizieren (Maskeneffekt)
Stärke der Verzerrung ist mit Hilfe der Regler Verschiebung (horizontal) / Verschiebung (vertikal) einstellbar.

1. Objekte in die Timeline ziehen

Objekte nacheinander in die Timeline ziehen

Objekte nacheinander in die Timeline ziehen

Öffnen Sie ein leeres Projekt mit TBr_New. Sie können den Displacement-Effekt auch einzeln verwenden, in diesem Beispiel benötigen wir jedoch einen aufwendigeren Aufbau.

Ziehen Sie zuerst ein Kapitel aus der Toolbox in die Timeline.

In das Kapitel ziehen Sie ein Bild-Objekt, ebenfalls aus der Toolbox in die Timeline. Wählen Sie im Anschluss ein beliebiges Foto aus.
Unter das Bild-Objekt ziehen Sie nun den Displacement-Effekt, der sich in der Toolbox im Abschnitt Effekte befindet.
Platzieren Sie die Objekte so, dass sie sich genau untereinander befinden.
Leerer Displacement-Effekt in der Toolbox

Leerer Displacement-Effekt in der Toolbox

2. Bereiche des Displacement-Effektes füllen

Gefüllter Displacement-Effekt

Gefüllter Displacement-Effekt

Der Displacement-Effekt enthält zwei Bereiche, beide sollten gefüllt werden. Der erste Bereich (Inhalt) enthält den später sichtbaren Bildinhalt, wie z.B. Fotos, Texte oder Videos.

Ziehen Sie in das Feld Inhalt ein Text-Objekt. Geben Sie unter Eigenschaften einen Text ein.

In den zweiten Bereich gehört die oben beschriebene Displacement Map. Es kann hier ein Bild, ein Video, Texte und sogar eine Flexi-Collage oder ein Kapitel eingesetzt werden. Sollten in der Displacement Map Farben vorhanden sein, so wird die Verzerrung anhand der Farbwerte berechnet.

Ziehen Sie in das Feld Displacement eine Grafik, die das Relief beschreibt, mit dem das Text-Objekt im Bereich Inhalt verzerrt werden soll.

3. Details zur Displacement Map

Bewegungspfad für Text-Objekt

Bewegungspfad für Text-Objekt

Die Stärke der Verzerrung kann im Fenster Eigenschaften bzw.. über das Kontextmenü beeinflusst werden. Wählen Sie dazu das gesamte Displacement-Objekt aus. In der Standard-Ansicht befindet sich rechts das Fenster Eigenschaften, in dem Sie die horizontale und vertikale Verschiebung, sowie die Berücksichtigung des Alphakanals und die Beleuchtung ändern können.

4. Text-Objekt animieren

Folgen Sie der Anleitung im Kapitel "Texte fliegen lassen" und animieren Sie so das Text-Objekt in dem Displacement-Effekt. Falls sich die Anzeigedauer des Text-Objektes durch den Bewegungspfad verlängert hat, müssen Sie auch die Dauer der Displacement Map entsprechend anpassen, sodass diese genauso lang wie das Text-Objekt angezeigt wird.

5. Text wird durch Displacement Map verzerrt

So könnte der Effekt aussehen

So könnte der Effekt aussehen

So wie im Beispielbild links könnte der Text nun aussehen. Er wird durch die Displacement Map verzerrt. Der Text bewegt sich entlang des Bewegungspfades und passt sich dabei dem "Relief" der Displacement Map an jedem Punkt der Bewegung an. So entsteht der Eindruck, dass sich der Text im Beispielbild wellenförmig über den Bildschirm bewegt.

Bsp

In unserem Video "AquaSoft DiaShow 8: Einstieg Displacement-Effekt " wird der Displacement-Effekt vorgestellt.

SnapTip

Ein Beispiel, wie man eine Displacement-Map mittels GIMP 2.8 erstellt, finden Sie im Snaptip "Displacement-Map erstellen".