Diashows unter Windows Vista in hoher Qualität

Geschrieben von admin am Oktober 29, 2008 on 1:50 pm | In DiaShow, Sonstiges | No Comments

Haben Sie sich auch schonmal über die schwammigen verwaschenen Bilder geärgert, die die in Windows Vista integrierte Diashow anzeigt? Vista zeigt dabei nicht volle mögliche Auflösung der Bilder an. Vielleicht unterwirft sich Microsoft damit den Limitierung von Grafikkarten mit niedriger Texturgröße.

Mit der AquaSoft DiaShow 6 haben Sie stattdessen immer ein gestochen scharfes Bild. Wir haben uns große Mühe gegeben, beliebig große Bilder darstellen zu können, auch wenn sie über die maximale Größe einer Textur hinausgehen. Damit ist sichergestellt, dass selbst für große Panoramabilder, bei Kamerafahrten auf feine Bilddetails oder für Ken-Burns-Effekte die volle zur Verfügung stehende Auflösung genutzt wird.

Dazu bietet die AquaSoft DiaShow für Vista natürlich mehr als nur ein einfaches Nacheinander der Bilder. Über die mehrspurige Timeline lassen sich komplexe Animationen aus beliebig vielen Bildern erstellen, Bildeffekte anwenden und vieles mehr. Dazu lassen sich die Diashows auf DVD brennen oder anderweitig exportieren.

AquaSoft PhotoKalender mit Onlinedruckdienst

Geschrieben von admin am Oktober 28, 2008 on 10:24 am | In PhotoKalender | No Comments

Ein Kalender muss nicht langweilig sein. Mit Ihren Lieblingsfotos können Tage und Monate mit persönlichen Erlebnissen verknüpft werden. Das alles und noch viel mehr ist mit dem AquaSoft PhotoKalender möglich.

Um Ihnen ein bisschen Appetit zu machen, zeigt dieses Video einige möglichen Kalenderideen:

Verwirklichen Sie Ihre Fotokalender-Ideen. Erstellen Sie im Handumdrehen imposante Fotokalender. Nutzen Sie unsere Kalendervorlagen oder entwerfen Sie eigene. Binden Sie Ihre Lieblingsfotos ein und erstellen Sie sich Ihren Wunschkalender ganz nach Maß. Über 70 fertige Kalendervorlagen können Sie sofort verwenden. Jahr, Monat, Woche, Tag, es stehen alle erdenklichen Kalenderarten zur Verfügung. Ob Hoch- oder Querformat, ein oder mehrere Bilder pro Kalenderblatt, ein Monat oder nur eine Woche pro Seite, oder gar mehrere Kalendarien, um den vorigen oder folgenden Monat anzudeuten…alles ist möglich. Aber auch andere Kalenderideen wie Jahresplaner, Familienplaner oder ein Adventskalender lassen sich umsetzen. Geburtstage, Termine und Feiertage werden selbstverständlich dargestellt. Sie können beliebig viele Terminlisten anlegen, Outlook auslesen und gleich für mehrere Kalender verwenden. Bei Geburtstagen wird sogar das aktuelle Alter angezeigt.

Nach der Erstellung Ihres individuellen Fotokalenders kann dieser – ebenfalls mit nur wenigen Klicks – selbst ausgedruckt oder direkt beim AquaSoft Onlinedruckdienst in den Druck gegeben werden. Nach ein paar Werktagen ist Ihr persönliches Meisterwerk fertig bei Ihnen zu Hause.

AquaSoft DiaShow 6 – Aktuelle Rezension

Geschrieben von admin am Oktober 27, 2008 on 12:08 pm | In Pressemitteilung, Sonstiges | No Comments

Vor dem Kauf nutzen viele das Internet, um sich zu informieren. Beliebt sind Foren, Produktinformationsseiten des Herstellers und Praxistests. Letztere eignen sich besonders gut, da Sie in der Regel von Journalisten neutral erstellt werden.
Auf der Webseite foto-howto.de, das Onlinemagazin für Digitalfotografen, wurde vor kurzem unsere AquaSoft Diashow 6 ausgiebig getestet und das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Einige Text-Passagen habe ich hier zusammengestellt:

„Um die Leistungsfähigkeit des Programmes zu testen haben wir an dieser Stelle 400 Bilder in hoher Auflösung importieren lassen, die zusammen ca. drei Gigabyte groß waren. Doch entgegen unserer Erwartungen waren diese schon nach wenigen Sekunden importiert.“

„Über selbsterklärende Menüs kann der Benutzer Bilder, Musik und sogar Videos in das Storyboard der Diashowsoftware einfügen. Wenn man von der Timeline-Spuransicht in das Storyboard wechselt, kann man außerdem die Reihenfolge der einzelnen Elemente ganz einfach per Drag&Drop den eigenen Wünschen anpassen.“

„Eines der mir vom Test besonders gut in Erinnerung gebliebenen Features ist die Möglichkeit den Betrachter der Diashow über die Kameraschwenks durch das Bild zu führen. Mit wenigen Mausklicks lassen sich schon nach ein paar Minuten „herumprobieren“ aufwendige Kamerafahrten durch ein Bild erzeugen, die bis ins letzte Detail genau festgelegt werden können. Auch können die Bilder selbst durch das „Bild“ bewegt werden. Hierzu kann man über Bewegungspfade festlegen wie ein Foto oder Video bewegt werden soll.“

Der komplette Beitrag kann hier nachgelesen werden. Wer von der neuen AquaSoft DiaShow 6 noch nicht überzeugt ist, sollte gleich die Demo-Version herunterladen und selbst eine Diashow erstellen.

Diashow in 16:9 erstellen (z.B. für Full HD)

Geschrieben von admin am Oktober 23, 2008 on 3:35 pm | In Sonstiges | 2 Comments

Das Leben wäre so einfach, wenn alle den gleichen Fernseher und die gleiche Kamera hätten. Vielleicht wäre es dann aber zu langweilig. So haben sich etliche Hersteller unterschiedlichste Modelle ausgedacht. Daran dass Digitalkameras und Computerbildschirme und sogar Fernseher unterschiedliche Auflösungen (Anzahl der Pixel) haben, konnte man sich schon gewöhnen. Ein Bild ist auf dem einen Gerät pixliger als auf dem anderen, aber es ist es Bild. Nun aber kommen unterschiedliche Seitenverhältnisse und sind die Spielverderber.

Übliche Seitenverhältniss der Geräte sind:

  • Digitalkameras – 4:3
  • Digitale Spiegelreflexkameras – 3:2
  • Computerbildschirme – 4:3, 16:10
  • Fernseher – 4:3, 16:9

Folgende Grafik zeigt die unterschiedlichen Seitenverhältnisse:

Das Problem ist nun, wie man die verschiedenen Rechtecke deckungsgleich bekommt. Antwort: Es geht nicht ohne Verluste. Es gibt mehrere Möglichkeiten, wie man der Sache Herr wird. Da 16:9-Fernseher die alten 4:3-Geräte über kurz oder lang komplett ablösen werden, wird wohl die häufigsten Anforderung sein, die 4:3 oder 3:2-Fotos auf den 16:9-Bildschirmen formatfüllend darzustellen, was im Folgenden beschrieben werden soll.

Vorbereitung

Um eine Diashow im 16:9-Format zu erstellen, legen Sie eine neue Diashow über „Datei / Neu / Leere Diashow im 16:9-Format“ an. Bei einer bestehenden Diashow können Sie das Seitenverhältnis jederzeit über „Diashow / Einstellungen / Grundeinstellungen / Seitenverhältnis“ ändern. Aber Achtung: Eine bestehende 4:3-Show mal einfach ins 16:9-Format zu bringen, ist nicht so einfach. Sie sehen auf der obigen Grafik, dass 16:9 viel breiter als Ihre 4:3-Fotos ist. Sie müssen also den zusätzlichen Platz gestalterisch nutzen. Genau das ist auch die Herausforderung beim Erstellen einer neuen Diashow: Es steht in der Breite meist deutlich mehr Platz zur Verfügung, als das Foto bedecken kann. Wie kann man die Fläche nun nutzen?

Schwarze Ränder

Die einfachste Möglichkeit ist das Bild so stark zu verkleinern, bis es in den gegebenen Rahmen hineinpasst.

Das ist das Standardverfahren, das die AquaSoft DiaShow verwendet, um die Bilder darzustellen. Sie sehen, dass Ränder entstehen, aber das Motiv wird vollständig dargestellt. Der zusätzliche Platz, den 16:9 bietet wird nun mit schwarzen Rändern gefüllt. Das ist nicht sehr effektiv, da hätte man auch gleich bei 4:3-Fernsehern bleiben können.

Zuschneiden

Wer keine Ränder sehen möchte, muss das Bild so zuschneiden, dass ein Teil des Bildes unsichtbar wird. Die Grafik zeigt, dass der gelb-weiße Bereich abgeschnitten wird.

Zum Glück müssen Sie das mit der DiaShow 6 nicht per Hand erledigen: Setzen Sie einfach bei den Bildeigenschaften das Seitenverhältnis auf „Zuschneiden“. Sie können das auch mit mehreren Bildern gleichzeitig machen, wenn Sie sie vorher markieren. Sie können dann über die Einstellung „Ausrichtung“ angeben, welcher Teil des Bildes abgeschnitten werden soll, um nicht z.B. die Köpfe auf einem Foto abzuschneiden.

Bilder verzerren

In den seltensten Fällen, ist es gewünscht, dass das Motiv verzerrt wird, um ins 16:9-Format zu passen. Aber auch das wäre eine Möglichkeit, den Rahmen zu füllen. Natürlich wird diese Möglichkeit ebenfalls von der DiaShow 6 unterstützt („Seitenverhältnis / Verzerren“).

Animationen einfügen

Mittels Kameraschwenks und Ken Burns-Effekten lässt sich die verfügbare Bildschirmfläche ebenfalls gut ausnutzen. Es gibt unzählige Möglichkeiten. Wie wäre es z.B. mit einer Bildbeschriftung neben dem Bild? Oder mit zwei Bildern nebeneinander? Lassen Sie Ihrer Fantasie freien lauf.

Ausgabe auf DVD

Für das Brennen auf DVD ist keine weitere Überlegung nötig. Brennen Sie die Diashow einfach mit dem Video-Assistenten. Er kümmert sich um die richtige Auflösung und das Brennen vollautomatisch.

Hinweis: Der Video-DVD-Standard sieht nur Filme im 4:3- oder 16:9-Format vor. Wenn Ihre Diashow in einem anderen Seitenverhältnis erstellt wurde, dann wird die gesamte Show mit schwarzen Rändern korrigiert.

Ausgabe als benutzerdefiniertes Video

Bleiben wir vorerst bei der DVD. Eine DVD hat eine Auflösung von 720×576 Pixeln (PAL-Standard), was einem Seitenverhältnis von 5:4 entspricht. Das ist etwas verwunderlich, zumal wir ja einen Film in einem ganz anderen Seitenverhältnis brennen möchten und laut DVD-Standard auch nur können. Das Geheimnis liegt darin, dass eine Video-DVD nicht mit quadratischen Pixeln arbeitet. Daher hat der Video-Assistent zusätzlich zur Zielauflösung noch eine Eingabe des Seitenverhältnisses. Die Einstellung ist so zu verstehen: Egal welche wirkliche Auflösung eingestellt ist, sie soll beim Abspielen auf das eingestellte Seitenverhältnis gestreckt werden, um ein unverzerrtes Bild zu ergeben.

Ausgabe in Full HD

Die Full HD-Auflösung beträgt 1920×1080 Bildpunkte, was genau dem 16:9-Format entspricht und damit quadratische Pixel verwendet. Als Codec bietet sich WMV oder DivX (AVI) an.

Ausgabe von Diashows mit abweichenden Seitenverhältnissen

Wenn Sie eine Diashow in z.B. 3:2 erstellt haben und diese als 16:9-Video ausgeben möchten, stellen Sie im Video-Assistent auch 16:9 als Seitenverhältnis ein und wählen auf der Folgeseite „Seitenverhältniskorrektur mit Farbrändern“. Nur so erhalten Sie ein unverzerrtes Video. Würden Sie ein von der Video-Auflösung abweichendes Seitenverhältnis angeben, arbeitet der Video-Assistent nicht mehr mit quadratischen Pixeln und sie erhalten ein verzerrtes Bild. Wenn Sie die „Seitenverhältniskorrektur mit Farbrändern“ nicht aktivieren, würde der Player den gesamte Videofläche ausnutzen und ihre Bildpositionierungen sind nicht mehr so, wie Sie sie eingestellt haben.

Fehlalarm bei AntiVir

Geschrieben von admin am Oktober 23, 2008 on 11:06 am | In Sonstiges | No Comments

Mit dem heutigen Update der AntiVir-Signaturen produziert das Programm beim Scannen der Datei „QTSourcePXT.dll“ im DiaShow-Verzeichnis einen vermeintlichen Trojaner. Es handelt sich dabei definitiv um einen Fehlalarm. Andere Virenprogramme melden nichts.

Mit der heute erscheinenden Version DiaShow 6.3.01 liegt allerdings eine neue Version der entsprechenden DLL bei, die keinen Alarm mehr produziert. Für alle, die sich fragen, was das für eine Datei ist und wozu sie gut ist: Diese DLL enthält einen DirectShow-Filter zum Abspielen von QuickTime-Dateien, wird also von der DiaShow benötigt, um MOV-Dateien einzubinden und abzuspielen.

Diashow in Full HD

Geschrieben von admin am Oktober 20, 2008 on 2:27 pm | In DiaShow, Sonstiges | No Comments

Auf der PhotoKina 2008 haben wir u.A. auf einem großen Fernseher eine Diashow in Full HD (1080p bei 60 fps) gezeigt. Wir haben einen Computer direkt per HDMI-Kabel an das TV-Gerät angeschlossen und konnten so die perfekte Bildqualität der AquaSoft DiaShow zeigen.
Leider kann über YouTube der Genuss in Full HD nicht wirklich aufleben…aber zumindest kann man erahnen, wie die Diashow in etwa ausgesehen hat. Die Show zeigt einige interessante Effekte wie ein dreifach paralleles Panorama, vier Videos gleichzeitig, Kameraschwenks, Ken Burns-Effekt, u.v.m. Aber sehen Sie selbst:

Gern können Sie Kommentare zu dem Video hinterlassen.

Mehr Foto geht nicht – die photokina 2008

Geschrieben von admin am Oktober 15, 2008 on 7:26 pm | In DiaShow, Pressemitteilung, Sonstiges | No Comments

Die photokina, zwar klein geschrieben, aber ganz groß rausgekommen, fand mittlerweile das 30. Mal statt. Die photokina in Köln ist die weltgrößte Messe ihrer Art und so konnte es nicht ausbleiben, dass auch AquaSoft mit der neuen DiaShow 6 im Gepäck sich auf den Jahrmarkt der Eitelkeiten begab. AquaSoft als eine Firma unter ca. 1500, das klingt alles andere als exklusiv, doch der Zuschauerzustrom sprach da eine andere Sprache. Wir waren zwar schon auf CeBIT und IFA, aber die photokina hat bislang alle Rekorde gebrochen und so ein Foto ohne Besucherandrang gelang nur am allerletzten Tag. Schließlich will jeder, der eine Kamera hat, seine Fotos irgendwo präsentieren. Das geht mit Produkten der Konkurrenz und ganz besonders gut mit der AquaSoft DiaShow 6. Nachgefragt wurden besonders die Videofeatures, die zeigen, dass starre Bilder und Videos immer näher zusammenrücken. Wie viele Ton- und Videospuren, welche Videoformate, geht denn jetzt auch HDTV, was ist der Unterschied zwischen Deluxe und Studio und wie lassen sich Bilder auf Bewegungspfade schicken – so klangen die Fragen von morgens bis abends. Aber GUT so, was wollen wir mehr? Ja, es sowas klingt gut, doch Sie wollen mehr. Wir wissen das und bleiben am Ball. Für diese Messe waren wir erstmal von der Resonanz überwältigt. Ihnen, die Sie dabei waren und Ihnen, die Sie am Bildschirm die Messe verfolgt haben, ein herzliches Dankeschööön.

Ihr AquaSoft Team

AquaSoft Stand auf der photokina (23.-28.09.2008) – Denny Bolte im Gespräch

Nächste Seite »