AquaSoft DiaShow 7 – Aktuelle Rezension

Geschrieben von am Januar 14, 2010 on 9:28 am | In DiaShow, Pressemitteilung, Sonstiges | 1 Comment

Über die neue AquaSoft DiaShow 7 wurde in der Presse (print/online) mehrfach in den letzten Wochen berichtet. Aktuell hat das Online-Portal www.digitalkamera.de die AquaSoft Diashow 7 Ultimate ausgiebig getestet und bewertet. Das Ergebnis haben wir hier für Sie zusammengefasst:

AquaSoft DiaShow 7 Ultimate
AquaSoft DiaShow 7 Ultimate
2010-01-12 AquaSofts DiaShow ist der Platzhirsch unter den Diashowprogrammen, und das schon seit einigen Jahren. Doch der Erfolg ist hart erarbeitet, und so ruhen sich die Potsdamer Software-Hersteller nicht auf ihren Lorbeeren aus, sondern verbessern und erneuern die Software stetig und hören dabei auch auf die aktive Community im firmeneigenen Forum. […] Eine weitere Neuerung ist in der Timeline zu finden: Die hier abgelegten Elemente zeigen nun anhand von kleinen Icons, was diese an Effekten, Text oder Überblendungen beinhalten. […] Sehr komfortabel zeigt sich auch die Vorschaufunktion der Diashow im Layoutdesigner. […] Besonders interessant sind die neuen Alphakanal-Überblendungen, welche es nicht nur erlauben, ein Bild in das andere zu überblenden und so weiche Übergänge zu erzeugen, sondern sie haben nun selbst Effekte wie etwa wabernde Plasmawolken. Natürlich können diese Überblendungen auch noch in der Dauer variiert werden, so dass sich ein individueller Bildeffekt einstellt. […]
Bei der Ausgabe wurde ebenfalls zugelegt, und so können neben WMA und AVI Diashows – 720p und 1080p nur ab der Ultimate Version – auch Videos für die Portable PlayStation (PSP) von Sony, den iPod bzw. iPhone ausgegeben werden. Für die populären LCD-Bilderrahmen sind ebenso zwei unterschiedliche Ausgabemethoden vorhanden. Selbstverständlich bleibt es auch bei den bisherigen Ausgabearten wie DVD und Diashow für den PC mit Software-Player. […]

Fazit Von der Bedienbarkeit hat die neue DiaShow 7 Ultimate enorm zugelegt, besonders bei „Kleinigkeiten“ wie z. B. einen dem Diashowformat entsprechenden Markierungsrahmen bei Kameraschwenks. Die „Autofüllen“-Funktion ist dazugekommen, die erkennt, ob der Hintergrund eines Bildes, welches nicht den ganzen Anzeigebereich abdeckt, mit einer vorher definierten Farbe aufgefüllt sein soll. Der Clou jedoch sind die Übersichts-Icons auf den einzelnen Objekten und die im Layoutfenster abspielende Vor-„Show“ mit dem Marker in der Timeline. […]
Alles in allem ist AquaSofts DiaShow 7 wohl am ehesten als „Rundum-Sorglos“-Diashow-Software zu bezeichnen, da Shows einfach und schnell zu erstellen sind und die vielfältigen Ausgabemöglichkeiten keine Wünsche offen lassen.

Den kompletten Beitrag finden Sie hier. Wer die neue AquaSoft DiaShow 7 selbst testen möchte, kann gleich hier die Demo-Version herunterladen und schöne Diashows erstellen.

AquaSoft Bilderwettbewerb – aktuelles Thema: Schnee und/oder Raureif

Geschrieben von am Januar 13, 2010 on 1:22 pm | In Bilderwettbewerb | 1 Comment

Mit voller Wucht ist das Sturmtief „Daisy“ über Norddeutschland hereingebrochen. Unpassierbare Straßen, lahmgelegte Züge und eine aufgepeitschte Ostsee beherrschten die Nachrichten. Das befürchtete Schneechaos blieb zum Glück aus. Zurück aber bleibt Schnee, der nun das aktuelle Thema im AquaSoft Bilderwettbewerb ist. Alle Teilnehmer des Bilderwettbewerbes werden gebeten, ihre Eindrücke von Schnee und/oder Raureif originell in Szene zu setzen. Halten Sie mit Ihrer Kamera alles zum Thema „Schnee und/oder Raureif“ fest und präsentieren Sie Ihre Ergebnisse. Einsendeschluss ist wie immer der 19. des laufenden Monats. Wir alle sind sehr gespannt.

Sieger im Bilderwettbewerb Dezember

An dieser Stelle möchten wir den Sieger des letzten Monats beglückwünschen. Gewonnen hat im Monat Dezember der Teilnehmer Fläcky mit seinem Beitrag „Erst das Licht ergibt auch Schatten“. Die anderen eingereichten Fotos zum Thema „Licht und Schatten“ können hier bewundert werden.

Siegerfoto Dezember 2009
Sieger im Bilderwettbewerb Dezember 2009: Fläcky
Bild: „Erst das Licht ergibt auch Schatten“
Thema: „Licht und Schatten“

Hier nehmen Sie teil.
Viel Spaß wünscht Ihnen Ihr AquaSoft-Team!

Textanimationen in der DiaShow 7

Geschrieben von Steffen Binas am Januar 11, 2010 on 10:41 am | In DiaShow, Tipps & Tricks | No Comments

Texteffekte mit der DiaShow 7Ab und zu werde ich hier über neue oder versteckte Funktionen der DiaShow schreiben. Die DiaShow 7 hat etliche sofort sichtbare Neuerungen mit sich gebracht. Ein paar kleinere Einstellungen, die man fast übersieht, haben sich bei den Texteinstellungen und Texteffekten versteckt. Nichtsdestotrotz haben sie eine große Wirkung. Erstellen Sie testweise eine Diashow mit einem Textobjekt und legen Sie dafür einen Bewegungspfad an.

Es gibt jetzt zwei neue „Stellschrauben“, um völlig neue Animationen zu erstellen.

Einerseits können Texte sich nun an Bewegungspfade anschmiegen und andererseits gibt es neue Möglichkeiten, während eines Texteffekts mit Sinuskurven zu arbeiten.

Text folgt Pfaden

Schon in früheren Versionen konnte sich der Text als Ganzes in Form eines Textblocks an einem Pfad entlang bewegen. Texteigenschaften: Verhalten entlang BewegungspfadBei den Texteigenschaften finden Sie seit Version 7 nun eine neue Einstellung namens „Verhalten entlang des Bewegungspfades“. Die Standardeinstellung „Textblock“ entspricht dem früheren Verhalten, bei dem sich der Text im Ganzen einfach als Block am Pfad entlang bewegt.

Neu ist nun „Einzelne Buchstaben“. Dabei wird der Text in seine einzelnen Buchstaben zerlegt, die einzeln dem Schwung des Pfades folgen.

Ebenfalls neu ist „Textblock drehen“. Dabei dreht sich der Text im Ganzen immer in Bewegungsrichtung des Pfades (wie es auch bei Bildern mit der Einstellung „Drehe in Bewegungsrichtung“ möglich ist.

Besonders reizvoll ist aber die Variante „Buchstaben drehen“. Dabei schmiegen sich die Buchstaben regelrecht an den Pfad an, nehmen also jede Kurve mit und sind damit sehr hübsch anzuschauen.

Neue Texteffekte mit Sinuseffekt

Texteffekt mit Sinusanimation

Texteffekteinstellungen für Sinuseffekt - Klicken für volle Größe

Über die neue Einstellung zur „Modulation“ (bedeutet soviel wie Variation oder Modifikation) kann man bestimmen, wie die Position und Größe der Buchstaben anhand einer Sinuskurve verändert werden soll.

Wenn die Buchstaben eine La Ola wie im Stadion machen sollen, dann setzen Sie einen Sinus-Effekt auf die Höhe der Buchstaben an. Die Amplitude gibt in diesem Fall an, wie hoch die Buchstaben werden sollen, die Frequenz bestimmt, wie oft ein einzelner Buchstabe größer bzw. kleiner werden soll. Mit Hilfe der Phase kann man dann steuern, ob die Welle groß oder klein beginnen soll.

Anmerkungen? Gern lese ich Ihre Kommentare hier im Blog.

Wikipedia für Diashows

Geschrieben von Steffen Binas am Januar 8, 2010 on 9:14 am | In Ankündigung, DiaShow, Tipps & Tricks | No Comments

AquaSoft Wiki - LogoKennen Sie das? Sie finden im Forum eine interessante Frage und eine noch interessantere Antwort und möchten sie später noch nachlesen oder denken, dass andere DiaShow-Anwender diesen Tipp ebenfalls interessant finden könnten.

Dafür gibt es ab sofort das AquaSoft Wiki unter der leicht zu merkenden Adresse wiki.aquasoft.de

Das AquaSoft Wiki basiert auf der gleichen Technologie, die auch für das bekannte Onlinelexikon Wikipedia verwendet wird. Ihnen wird die Darstellung und Bedienung daher sicherlich bekannt vorkommen.

Was gehört in das AquaSoft-Wiki? Was finden Sie im Wiki?

Sie haben zum Beispiel eine Ergänzungsidee für eine bereits beschriebene Animation oder möchten eine eigene Animationsidee beschreiben? Schreiben Sie sie ins Wiki!

Auch Artikel, die nicht direkt etwas mit unseren Programmen zu tun haben, sind willkommen. Schreiben Sie sie ins Wiki!

Tipps zur Fotografie oder Bildbearbeitung sind hier genau richtig aufgehoben. Schreiben Sie sie ins Wiki!

Kreative Ideen, wie man Hochformatbilder in Diashows integriert. Richtig: Schreiben Sie sie ins Wiki!

Eine Frage wird im Forum gestellt und Sie wissen die Antwort. Ist die Antwort allgemeingültig, schreiben Sie sie einfach ins Wiki und posten im Forum nur den Link auf die Wiki-Seite. So können auch andere die Antwort präzisieren oder z.B. mit Bildern ausschmücken. Kommt eine Frage häufiger vor, kann man sie einfach mit dem entsprechenden Wiki-Artikel vollumfassend beantworten.

Wie funktioniert es? Wie kann man mitmachen?

Mitlesen kann jeder einfach so. Wer einen Beitrag anlegen oder ändern möchte, muss sich vorher anmelden. Ja, Sie haben richtig gelesen, da steht tatsächlich „ändern“. Das Wiki ist ein Gemeinschaftsprojekt, d.h. ein Beitrag gehört nicht einem Einzelnen, sondern der Gemeinschaft und kann daher von allen editiert werden. Es gibt aber eine genaue Änderungshistorie, sodass jeder sehen kann, wer was an einem Artikel verändert hat. Wie das Wiki genau funktioniert, also wie man Seiten anlegt und schreibt, finden Sie in der Anleitung zur Benutzung des Wikis im Wiki selbst.

Probieren Sie es aus!

Schauen Sie einfach mal herein und lassen Sie sich eine zufällige Seite anzeigen oder schauen Sie die bereits vorhandenen Kategorien an.

Was halten Sie von dem Wiki? Gern höre/lese ich Ihre Kommentare hier im Blog.