Aufnahmedatum im Foto anzeigen

Aufnahmedatum im Bild über den Platzhalter %aufnahmedatum% anzeigen.

Aufnahmedatum im Bild über den Platzhalter %aufnahmedatum% anzeigen.

Ich möchte heute wieder eine relative unbekannte Funktion der AquaSoft DiaShow vorstellen, welche von vielen Nutzern vielleicht bereits vermisst wurde, die aber tatsächlich schon seit der DiaShow XP (aus dem Jahre 2003) vorhanden ist. Konkret geht es darum, wie man in der Diashow das Aufnahmedatum eines Bildes anzeigt.

Auch wenn der Titel dieses Beitrags nur das „Aufnahmedatum“ erwähnt, so lassen sich doch wesentlich mehr Informationen in das Bild einblenden, z.B. der Dateiname oder aber sämtliche Felder aus den EXIF– oder IPTC-Daten.

Und so einfach geht es:

Klicken Sie ein Bild an und geben als Beschriftung Folgendes ein (siehe Bild):

"Dieses Bild wurde aufgenommen am: %aufnahmedatum%"

Nun wird sowohl im Layoutdesigner als auch beim Abspielen der Diashow der Platzhalter %aufnahmedatum% automatisch gegen das wirkliche Aufnahmedatum des zugehörigen Bildes ausgetauscht.

MetaDatenInDiashow

Meta-Daten eines Bildes (siehe Menü: "Ansicht / Steuerelemente / Meta-Daten")

Tipp 1: Um bei allen Bildern das Aufnahmedatum anzuzeigen, markieren Sie einfach alle Bilder gleichzeitig, bevor Sie den Text eintippen. Sie können auf diese Weise auch z.B. die Schriftart, Farbe und Animation etc. für alle markierten Bilder gleichzeitig anpassen.

Tipp 2: Um das Aufnahmedatum bzw. weitere Daten eines Bildes zu erfahren, können Sie sich über „Ansicht / Steuerelemente / Meta-Daten“ ein Fenster einblenden lassen, dass alle zur Verfügung stehenden Informationen über das gerade markierte Bild anzeigt. Dieses Fenster kann auch fest in die Benutzeroberfläche eingedockt werden, wenn Sie es häufiger brauchen.

Es gibt, wie eingangs erwähnt, etliche weitere Platzhalter, z.B.

  • %dateiname% (zeigt den Dateinamen des Bildes an)
  • %exifcomment% (zeigt den in den Exif-Daten hinterlegten Kommentar an)
  • %iptccity% (zeigt den Namen der Stadt, in der das Bild aufgenommen wurde)

Hinweis: Natürlich stehen nicht bei jedem Bild all diese Informationen zur Verfügung. Das Programm kann nur die Werte auslesen, die in einem Foto hinterlegt wurden. Welche Informationen noch in die Fotodatei hineingeschrieben wurden, hängt von Ihrer Digitalkamera ab oder von Programmen, mit denen Sie das Bild vorher bearbeitet haben.

Welche Platzhalter zur Verfügung stehen, können Sie sich über diesen (zugegeben etwas umständlichen) Weg anzeigen lassen: „Extras / Programm-Einstellungen / Plugins“. Hier gibt es unten rechts einen Button „Info über Plugins“. In dem sich dann öffnenden Fenster scrollen Sie ganz nach unten. Dort finden Sie die gesamte Liste der Variablen, welche derzeit ganze 360 Stück umfasst. In unserem Online-Handbuch finden Sie den bebilderten Weg zur Variablenliste dargestellt.

Gern lese ich Ihre Kommentare zu diesem Beitrag.

Das könnte Sie auch interessieren...

4 Responses

  1. Hobbit sagt:

    Aufnahmedatum anzeigen

    Das Feature ist ganz prima, funktioniert aber in der 7.2beta scheinbar nur mit dem Textfeld welches standardmäßig vorhanden ist. Verwendet man das Textobjekt werden die Variablen nicht ausgelesen und angezeigt. Hier wäre es toll, wenn die gleiche Funktionalität vorhanden wäre. Der Vorteil ist, dass die Information dann bedarfsweise unabhängig vom Bild animiert werden kann.

  2. @hobbit: Das ist wäre schwierig, weil ein unabhängiges Textobjekt ja nicht wissen kann, von welchem Bild es die Informationen beziehen soll. So ein Text kann ja auch über mehrere Bilder angezeigt werden.

  3. Hobbit sagt:

    Ihr habt doch schon vieles geschafft….
    Vielleicht geht das Folgende ein bischen zu weit für diesen Thread…
    Werden Bilder als Objekte erkannt? Vielleicht ließe sich dann eine Verknüpfung zwischen Bildname und Eigenschaft vorsehen, die im Textobjekt zwischen % % Zeichen angegeben die gewünschte Information wiedergibt.
    Andersherum: Warum weiß das „Standard-Textobjekt“ wer/welches Bild gemeint ist? Bild und Textobjekt bilden/liegen in einen/m Container und deshalb ist die Verbindung einfach herstellbar?

  4. @hobbit: Im Fall der Bildbeschriftung ist es in der Tat so, dass Bild und Text zwar intern getrennt sind, aber in einem Container liegen und damit der Zusammenhang herstellbar ist. Für völlig unabhängige Objekte (ja, Bilder und Texte sind alles Objekte) müsste man einen Bezug schaffen. Intern gibt es solche eindeutigen bezeichner, die z.B. so aussehen: {18C6896E-A42F-4E86-BF7A-15E970FC5074}. Aber das will bestimmt keiner schreiben. Da gäbe es bestimmt elegantere Lösungen, wenn man darüber nachdenkt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.