Lichtspiele mit dem Displacement-Effekt

Der Displacement-Effekt, den es in der neuen DiaShow 8 gibt, eröffnet Ihnen die verschiedensten Möglichkeiten.
Neben der Verschiebung kann er auch zur Beleuchtung eingesetzt werden. Sie können so z.B. einen Lichtstrahl oder Lichtreflexe simulieren, die sich auf Bilder, Texte oder Videos auswirken.
Damit Sie sich ein Bild davon machen können, habe ich ein kurzes Video vorbereitet. Sie sehen darin in drei verschiedenen Varianten, in denen der Effekt zum Einsatz kommt:

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=i655dAGiXZs[/youtube]

Hat Ihnen das Video gefallen? Wollen Sie mehr über den Displacement-Effekt erfahren? Dann lesen Sie weiter!

Aufbau des Displacement-Effektes

Aufbau Displacement-Effekt

Aufbau Displacement-Effekt

Der Displacement-Effekt besteht aus zwei Bereichen, dem Inhalt und der Displacement-Map. Im Bereich „Displacement“ fügen Sie die Displacement-Map ein (was das ist und wie Sie die Map erstellen, erfahren Sie hier).

Für die Beleuchtung innerhalb der Displacement-Map ist der Blau-Kanal zuständig. Die blauen Anteile beleuchten alles, was sich unter „Inhalt“ befindet.
Die Bereiche, die nicht blau sind oder andere Farbanteile enthalten, können den Inhalt verzerren. Da in unserem Beispiel aber nur eine Beleuchtung erwünscht ist, erhalten alle restlichen Bereiche der Displacement-Map ein Mittelgrau (z.B. #7f7f7f) – so findet keine Verzerrung statt.

Werte festlegen

Im Fenster „Eigenschaften“ können Sie nun genauere Einstellungen vornehmen. Die Regler für Verschiebung sollten auf den Wert „0“ gesetzt werden. Unter „Alphakanal berücksichtigen“ sollte ein eher geringer Wert stehen. Unter „Beleuchtung“ stellen Sie den Wert so hoch ein, wie Sie ihn für Ihre Zwecke benötigen. Je höher der Wert ist, desto heller wird der Inhalt erscheinen.

Eigenschaften einstellen

Eigenschaften einstellen

Drei Varianten und noch mehr

Im Video zu Beginn dieses Beitrags haben Sie drei Varianten der Beleuchtung gesehen:

  • Lichtstrahl: hier erscheint ein Lichtstrahl und die dazugehörigen Lichtpartikel abwechselnd heller und dunkler
  • Spotlight: ein einfliegendes Bild wird heller, sobald es in den Schein des Spots gerät
  • Bokeh* am Rand: dezente Lichtreflexe bewegen sich am Rand des Bildes (* vom jap. boke „unscharf, verschwommen“)
Die drei Varianten aus dem Video

Die drei Varianten aus dem Video

Beispiel herunterladen

Damit Sie den Aufbau der Effekte selbst nachvollziehen können, gibt es die Show aus dem Video für Sie kostenlos im Download-Center.

Mehr DiaShow-Wissen

Nicht immer wird allein der Displacement-Effekt eingesetzt. Sie werden sehen, dass alle Effekte zunächst in einer eigenen Flexi-Collage stecken. Dies dient dem Zweck, dass über jede Szene eine Kamerafahrt gelegt werden konnte. Auch der Masken-Effekt kommt in zwei Varianten zum Einsatz. Weiterführende Informationen zu diesen Werkzeugen der DiaShow 8 finden Sie unter den folgenden Links:

Zum Schluss würde ich gerne wissen, ob Ihnen dieser Einstieg in die Beleuchtungsfunktion des Displacement-Effektes hilfreich war. Hinterlassen Sie mir eine Antwort, wenn Sie Fragen, Wünsche oder Kritik äußerm möchten.

Nadine

Bei AquaSoft kümmere ich mich um Blogbeiträge, Videos und mehr - dabei gibt es eine große Insprationsquelle: Ihre Ideen und Anfragen.

Das könnte Sie auch interessieren...

2 Responses

  1. Martin sagt:

    Hallo Nadine,
    ich habe mir bereits einige Vorlagen runtergeladen, aber das Einspielen in die DiaShow 7 Blue Net funktioniert nicht.
    Wenn ich die Datei z.b. „403lichtspiele.zip“ öffne, kann dies nicht gelesen werden. Ich habe es auch bereits mit „extrahieren“ versucht, es geht nichts. Was mache ich falsch ??
    Danke
    Martin

    • Nadine sagt:

      Hallo Martin,

      im Beitrag wurde es eingangs erwähnt:
      In der Beispielshow geht es um den Displacement-Effekt, diesen gibt es nur in der DiaShow 8. Deshalb ist die Vorlage im Download-Center auch unter dieser Rubrik abgelegt.
      Laden Sie sich doch die kostenlose Demoversion herunter. Mit dieser können Sie die Vorlagen dann auch öffnen. Die Demoversion finden Sie hier:
      http://www.aquasoft.de/diashow_dl.as

      Ich will es Ihnen nicht hoffen, aber hatten Sie versucht, die Zip-Datei mit der DiaShow zu öffnen? Das geht natürlich keineswegs! Sie müssen die Zip-Datei zunächst öffnen oder deren Inhalt extrahieren und die darin enthaltene ADS-Datei öffnen. Wie Sie das machen, lesen Sie hier:
      http://hilfe.aquasoft.de/diashow-vorlage-offnen-und-verwenden/

      Viele Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.