Live-Effekte > Bumpmapping-Effekt

Bumpmapping-Effekt

<< Click to Display Table of Contents >>

Navigation:  Live-Effekte

Bumpmapping-Effekt

Previous pageReturn to chapter overviewNext page
Bumpmapping-Effekt

Bumpmapping-Effekt

Sie finden den Bumapping-Effekt in der Toolbox der AquaSoft Stages unter dem Tab Objekte im Bereich Live-Effekte.

1. Wirkung des Bumpmapping-Effektes

Mit Hilfe des Bumpmapping-Effektes können Sie die Illusion einer unebenen Oberfläche erzeugen. Denken Sie dabei z.B. an Effekte wie die topografische Darstellung von Landkarten. Es können Höhen und Tiefen dargestellt werden. Dazu muss vorher eine Bump-Map erstellt werden. Für AquaSoft Stages erstellen Sie eine Bump Map aus Graustufen. Je dunkler der jeweilige Bildpunkt ist, desto "tiefer" wird er dargestellt - umgekehrt werden helle Bildpunkt "höher" dargestellt.

2. Anwendung des Bumpmapping-Effektes

Bereiche des Bumpmapping-Effektes in der Timeline

Bereiche des Bumpmapping-Effektes in der Timeline

Ziehen Sie den Effekt aus der Toolbox in die Timeline. In dem Effekt befinden sich zwei Bereiche: Inhalt und Bump-Map.

In den Bereich Inhalt ziehen Sie das Video oder das Bild, auf welches der Effekt angewendet werden soll.

In den Bereich Bump-Map gehört das Bild oder Video, mit welchem Sie das Auf und Ab des Effektes beschreiben möchten. Je stärker hier die Hell-Dunkel-Kontraste sind, desto besser ist der Effekt im Gesamtergebnis erkennbar.

Sie können allen Objekte, die sich in dem Effekt befinden, eigene Effekte zuordnen, wie z.B. einen Bewegungspfad.

3. Anwendungsbeispiel: Wasserzeichen

Anwendungsbeispiel für Bumpmapping

Wasserzeichen mit dem Bumpmapping-Effekt erstellen 

Eine sehr einfache und praktische Anwendungsmöglichkeit ist das Einfügen von Wasserzeichen oder Logos. In den Bereich Inhalt ziehen das Video oder die Bilder, die Sie mit dem Effekt versehen wollen. In den Bereich Bump-Map ziehen Sie ein Text-Objekt oder das Logo, welches Sie einfügen möchten. Platzieren Sie es im Layoutdesigner und fügen Sie ggf. einen Bewegungspfad, eine Überblendung oder andere Effekte hinzu.