Ken Burns Effekt manuell erstellen

<< Click to Display Table of Contents >>

Navigation:  Kamerafahrt

Ken Burns Effekt manuell erstellen

Previous pageReturn to chapter overviewNext page

Wie Sie den Ken Burns Effekt in der AquaSoft DiaShow auch auf Ihre Fotos und Videos anwenden können, erfahren Sie im Folgenden.

1. Bewegungspfade in der Toolbox

Ken Burns Effekte in der Toolbox

Ken Burns Effekte in der Toolbox suchen

Starten Sie zunächst mit einem leeren Projekt und fügen Sie einige Bilder ein. Gehen Sie zur Toolbox und wählen Sie dort den Reiter Bewegungspfade. Links unter der Toolbox können Sie im Suchen-Feld den Begriff "Ken Burns" eingeben, so werden Ihnen ausschließlich die Ken Burns Effekte angezeigt. Klicken Sie in der Toolbox auf den Effekt und beobachten Sie dabei das Icon. Sie sehen eine kleine Vorschau des Effektes.

2. Ken Burns Effekt anwenden

Ziehen Sie den gewünschten Ken Burns Effekt auf das Bild in der Timeline oder im Layoutdesigner.

Ken Burns Effekt anwenden

Effekt wird auf das Bild gezogen

Sie können auch ein Bild in der Timeline markieren und dann mit der rechten Maustaste auf den Ken Burns Effekt in der Toolbox klicken. Wählen Sie dann im Kontextmenü Anwenden, um den Effekt auf das gewählte Bild zu übertragen. Möchten Sie einen Ken Burns Effekt auf mehrere oder alle Bilder anwenden, so markieren Sie die entsprechenden Bilder:

Alle Bilder markieren:  Strg  +  a 

Bestimmte Bilder markieren:  Strg  +  mausklick  auf das jeweilige Bild

Nun klicken Sie mit der rechten Maustaste auf einen Ken Burns Effekt in der Toolbox und wählen aus dem Kontextmenü die Option Anwenden oder doppelklicken Sie in der Toolbox auf den Effekt.

3. Weiche Übergänge erstellen

Eigenschaften

Alphablending einstellen unter "Eigenschaften"

Wenn alle Ihre Bilder einen oder verschiedene Ken Burns Effekte beinhalten, wirkt ein weicher Übergang zwischen den Bildern besonders gut.

Markieren Sie alle Bilder, in dem Sie die Tasten Strg und A gleichzeitig drücken.
Nun wählen Sie im Fenster Eigenschaften unter Einblendung die Option Alphablending.
Unter Hintergrund sollte die Option Füllen auf Aus gestellt sein.

4. Stufenartige Anordnung für noch sanftere Übergänge

Überlappung in der Toolbox

Den Überlappungs-Effekt gibt es in der Toolbox unter Diashow-Objekte

Um die Bildübergänge noch fließender zu gestalten, setzen Sie das Überlappungs-Objekt aus der Toolbox ein. Öffnen Sie in der Toolbox den Tab Objekte und gehen Sie zum Bereich Objekt-Effekte.

Ziehen Sie den Überlappungs-Effekt in die Timeline. Markieren Sie die Bilder, die Sie einfügen möchten, indem Sie die STRG-Taste gedrückt halten und auf die Bilder klicken. Ziehen Sie alle markierten Bilder in den noch leeren Überlappungs-Effekt.

Alle Bilder in den Effekt ziehen

Bilder in der Timeline markieren und in den leeren Effekt ziehen

5. Ken Burns Effekt individuell bearbeiten

Der Ken Burns Effekt entsteht durch eine Kamerafahrt, die aus zwei oder mehr Bewegungsmarken besteht. Markieren Sie ein Bild, um dessen Voransicht im Layoutdesigner zu sehen.

Klicken Sie dann auf das Symbol für die Kamerafahrt . Sie sehen nun die Bewegungsmarken des Ken Burns Effektes. Jede Bewegungsmarke wird von einem Positionsrahmen umgeben (gestrichelte Linie). Den Positionsrahmen können Sie mit Hilfe der runden Anfasser verschieben, vergrößern oder verkleinern.  Zu jeder Bewegungsmarke gehört auch eine Zeitmarke. Diese können Sie über dem Vorschaubild im Layoutdesigner unter Zeitmarke ändern. Die Zeitmarke gibt an, wie lange eine Bewegung von einer Marke bis zur nächsten dauert. So können Sie die Kamerafahrt beschleunigen (Wert der Zeitmarke verkleinern) oder verlangsamen (Wert der Zeitmarke vergrößern).

Mehr Informationen zu den Bewegungspfaden finden Sie in den Kapiteln ""Bewegungspfade" und "Zoom".

Bsp

In unserem Video "AquaSoft DiaShow 9: Ken-Burns-Effekt erstellen " wird der Ken-Burns-Effekt Schritt für Schritt erklärt.