Eigene Einstellungen speichern > Eigene Objekte speichern

Eigene Objekte speichern

<< Click to Display Table of Contents >>

Navigation:  Eigene Einstellungen speichern

Eigene Objekte speichern

Previous pageReturn to chapter overviewNext page

1. Objekt erstellen

Einstellungen für eigenes Objekt

Einstellungen für eigenes Objekt

Ziehen Sie ein Objekt, das Sie mit Ihren eigenen Einstellungen versehen haben, aus der Bilderliste oder Timeline in die Toolbox. Jedes Objekt kann hierfür verwendet werden.

Sobald Sie das Objekt in die Toolbox gezogen haben, öffnet sich ein Dialog. Dort müssen Sie der Vorlage einen Dateinamen und Titel geben, Sie können Angaben zum Autor machen und eine Beschreibung der Vorlage eingeben. Außerdem können Sie festlegen, welche Datei beim Verwenden der Vorlage angepasst und welche erhalten bleiben sollen. Hierfür gibt es vor jedem Objekt ein Kästchen, in dem sich ein Häkchen befindet. Wenn Sie das Häkchen entfernen, bleibt das Objekt so, wie es ist bestehen - diese Datei wird also nicht angepasst.

2. Eigene Vorlage verwenden

Eigenes Objekt in der Toolbox

Eigenes Objekt in der Toolbox

Um die eigene Vorlage zu verwenden, ziehen Sie diese an die gewünschte Stelle in der Timeline. Je nachdem, was Sie eingestellt haben, werden Sie anschließend aufgefordert, Bilder auszuwählen, die mit der Vorlage eingefügt werden sollen.