Mehr Kontur – Buchstaben stärker umranden

Textobjekt ohne EffektWie lassen sich Buchstaben stärker umranden, wie bekommt mein Text in der Diashow mehr Kontur?
Eine Aufgabe, die sich in unserer Software auf drei verschiedenen Wegen gut lösen lässt. Die Anleitungen beziehen sich auf die Arbeit mit Text-Objekten.

Im Texteditor lässt sich die Textumrandung grundsätzlich an- oder abschalten. Gewählt werden kann außerdem die Randfarbe, die selbstverständlich nicht identisch mit der Schriftfarbe sein sollte, um überhaupt wahrgenommen zu werden. (Zuschaltbar ist auch noch ein Schatteneffekt für die Schrift, die Schattenfarbe kann ebenfalls frei gewählt werden.)

Buchstaben stärker umranden - Glühen1. Buchstaben stärker umranden: Bildeffekt „Glühen“

Für die Schnellen: Ziehen Sie den Bildeffekt „Glühen, schwarz“ aus der Toolbox auf Ihr Textobjekt. In der Bezugs-Farbe erhalten Sie nun automatisch eine stärkere Umrandung Ihres Schriftzuges. Die Umrandung wird dabei nach außen hin immer transparenter.

Zur Auswahl steht der fertige Effekt auch für die Textrandfarben blau, gelb, rot und weiß.

Der Effekt lässt sich anpassenSie benötigen einen anderen Farbton für das Glühen? Oder der Schein nach außen soll eine andere Breite haben?
Als DiaShow-Ultimate-/Stages-Nutzer können Sie „Ihre Randfarbe“ und die Stärke des „Glühens“ über den Bildeditor selbst bestimmen.

Markieren Sie das mit dem Effekt versehene Text-Objekt und klicken Sie auf das „Text-fx-Symbol“ unter dem Texteditor. Es öffnet sich der Bildeditor, wo Sie den verwendeten Effekt „Glühen“ anklicken und somit öffnen können. Passen Sie nun die Farbe und die Stärke nach Ihren Wünschen an.

Buchstaben stärker umranden - Kontur2. Bildeffekt „Kontur“

Für Selbermacher: Mit dem Bildeffekt „Kontur“ aus dem Bildeditor können Sie Ihe Buchstaben stärker umranden lassen.
Markieren Sie Ihr Text-Objekt und klicken Sie auf das „Text-fx-Symbol“. Fügen Sie über das + den Kontur-Effekt hinzu und wählen Sie die Farbe und die Stärke der Kontur.

Im Gegensatz zum „Glühen“ gibt es hier keinen Verlauf in der Umrandung – die Kontur wirkt deutlich massiver. Erhöhen Sie die Stärke des Effektes nur behutsam, die Buchstaben überdecken sich sonst mit ihren Rändern.
Buchstaben stärker umranden - Deckkraft ändernDurch die gesenkte Deckkraft der Füllung gewinnt die Kontur an Kraft

3. Deckkraft der Schriftfarbe senken

Für die, die es dezent mögen: Es gibt Bilder und Hintergründe, wo weder Punkt 1 noch Punkt 2 zielführend sind. Es gibt alternativ die Möglichkeit, den Rand der Buchstaben hervorzuheben, indem man die Deckkraft der Schriftfarbe senkt.

Die Einstellung der Deckkraft für die Schriftfarbe nehmen Sie unter dem Texteditor am Punkt „Deckkraft“ über einen Prozentwert vor. Die Kontur bleibt dabei mit 100% erhalten, eine bessere Lesbarkeit der Schrift wird erreicht, die Schrift wirkt zarter und nicht mehr so „aufmontiert“.

Übrigens, den dritten Effekt können Sie auch bis zum Äußersten treiben:

Durchsichtiger TextStellen Sie die Deckkraft auf 0% Prozent und Sie erhalten „durchsichtige Schrift“ mit Umrandung. So werden Bilddetails nicht zu sehr von Schrift verdeckt, die Schrift wirkt „luftig“. Diese Vorgehensweise kann selbstverständlich zusätzlich mit Punkt 1 oder 2 kombiniert werden.

Viel Freude beim Ausprobieren!

Fotos: shutterstock.com/Stephanie Frey, ZaZa Studio, Lolostock

 

Alex Hübner

Haben Sie Themenvorschläge für Blogbeiträge, Wünsche an uns oder Fragen zur DiaShow? Schreiben Sie mir hier oder per Mail (alexandra.huebner@aquasoft.de)!

Das könnte Sie auch interessieren...

2 Antworten

  1. Klaudia Dahlheimer sagt:

    Hallo Fr. Hübner, finde den 3. Effekt sehr interessant und habe ihn auch gleich mal in meiner letzten Diashow nachgebaut. Damit ich den Effekt auch auf andere Textobjekte anwenden kann, habe ich mir den Effekt abgespeichert (über das Speichersymbol im Editor). Irritiert hat mich dabei dann als erstes, dass das Programm mir den Effekt als Bildeffekt speichern möchte, wo ich diesen Effekt doch eigentlich als Texteffekt verwenden möchte. Ich habe dann dennoch gespeichert, konnte diese eigene Vorlage dann aber erst einmal nirgends finden. Erst nach einem Programmneustart wurde mir die Vorlage unter „eigene Bildeffekte“ angezeigt. Als ich den Effekt dann auf ein weiteres Textobjekt anwenden wollte, hat dies leider überhaupt nicht funktioniert. Ich kann zwar den Effekt auf das Textobjekt ziehen, jedoch ändert sich leider überhaupt nichts am Text. Mache ich irgend etwas falsch oder liegt hier ein Programmfehler vor? Ich arbeite mit Stages 10.3, also der aktuellen Version.

    • Alex Hübner sagt:

      haben Sie mit einem Textobjekt gearbeitet? Dann ziehen Sie dieses auf die Toolbox, es wird dann unter eigene Objekte gepeichert. Nutzen Sie dieses dann, um Text mit diesen Eigenschaften einzufügen. Beim 3. Beispiel wird ja die Deckkraft verändert – es handelt sich nicht an sich um einen Bildeffekt (Kontur oder Glühen wäre z.B. einer).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.