Handy-Video drehen in der AquaSoft DiaShow

Das Smartphone ist fast überall mit dabei und oft schneller gezogen als die große Digital- oder Videokamera. Schnell ist ein kurzes Video aus der Hüfte geschossen, das sich problemlos in eine Bildershow einbauen lässt. Was Sie beim Filmen beachten sollten und wie Sie Ihr Handy-Video drehen können, erfahren Sie hier.

Wie halte ich das Handy beim Filmen richtig?

Beim Filmen mit dem Smartphone sollte das Gerät quer gehalten werden. So haben Sie das Motiv bildschirmfüllend am besten unter Kontrolle. Bei der horizontalen Aufnahme stören am Ende auch keine schwarzen Balken. In den Einstellungen der Kamera können Sie vorher festlegen, in welchem Seitenverhältnis (16:9, 4:3) und mit welcher Auflösung gefilmt werden soll. Je größer die Auflösung, desto besser die Qualität und desto größer der Speicherbedarf. Viele Smartphones verfügen über einen Platz für eine MicroSD-Speicherkarte. Gerade bei vielen Fotos und Videos lohnt es sich, damit für weiteren Speicherplatz zu sorgen.

Wie bekomme ich das Video auf den Computer?

Per USB sind Handy und PC schnell verbunden

Viele Netzteile liefern das passende USB/MicroUSB-Kabel gleich mit.

Ganz einfach gelingt der Transfer eines Videos vom Smartphone per USB-Kabel auf den Rechner. Viele Handy-Ladegeräte liefern dieses im Ladekabel gleich mit, der Netzstecker kann dafür abgezogen werden.

Verbinden Sie Ihr Smartphone mit dem Computer. Vom Rechner aus können Sie jetzt die Dateien vom Telefon auf Ihre Festplatte kopieren. Danach können Sie das Video einfach mit dem Video-Objekt aus der Toolbox in der Timeline platzieren. Mehr zum Einfügen von Videos gibt es in der DiaShow9-Online-Hilfe.

Wie kann ich das Handy-Video drehen?

Im Eifer des Gefechts oder unwissentlich kann es schon einmal passieren, dass ein Video mit dem Smartphone „verkehrt“ aufgenommen wurde.  Wenn Ihr Motiv im Video quer liegt oder Kopf steht, ist das für die AquaSoft DiaShow kein Problem, hier kann man schnell und einfach das Handy-Video drehen.

Manuelles Drehen

Handy-Video drehen

Im Layoutdesigner der DiaShow können Bilder und Videos gedreht werden.

Laden Sie das Video in die Timeline. Verkleinern Sie die Ansicht im Layoutdesigner mit dem Lupensymbol bis Sie den Punkt mittig über dem Videobild sehen. Klicken Sie mit der Maus auf den Punkt, der sich mittig über dem Bild befindet. Halten Sie die Maustaste gedrückt und ziehen Sie die Maus nach links oder rechts. Sie bemerken, wie sich das Bild nun dreht.

Sobald sich das Bild an der gewünschten Stelle befindet, können Sie die Maustaste loslassen. Sie sehen, dass sich der Positionsrahmen und das Bild gedreht haben. Neben dem Anfasser, den Sie zum Drehen benutzt haben, erscheint eine Zahl. Diese gibt den Winkel an, in dem das Bild gedreht wurde.

Manuelle Eingabe des Winkels (nur der AquaSoft DiaShow Ultimate)

Wenn Sie einen genauen Wert für den Winkel der Drehung eingeben möchten, so klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Bild im Layoutdesigner. Aus dem Kontextmenü wählen Sie den Punkt Manuelle Eingabe und tragen unter Drehung den Wert für den Winkel ein. Hier sind auch negative Werte möglich. Muss das Video zum Beispiel um 180 Grad gedreht werden, kann man hier einfach den Wert 180 eingeben, anstatt viel rumzufummeln.

Wie bekomme ich die schwarzen Balken weg?

Wenn Ihr Video mit schwarzen Balken im Layoutdesigner der Diashow angezeigt wird, erscheinen diese auch später im fertigen Film.

Es gibt innerhalb der Aquasoft DiaShow vier Möglichkeiten, die schwarzen Balken – die auch durch das Drehen des Videos entstanden sein können – zu beseitigen.

Variante 1: Überprüfen Sie in den Projekteinstellungen der DiaShow, ob das Seitenverhältnis der Show (z.B. 16:9) auch wirklich zum Video passt. Eine Anpassung kann für das Verschwinden der Balken sorgen.
Variante 2: Nutzen Sie in der Box „Eigenschaften“ beim Punkt „Seitenverhältnis“ die Funktion „Zuschneiden“ statt „Beibehalten“.
Variante 3: Ziehen Sie den Positionsrahmen des Bildes im Layoutdesigner an den runden Anfassern mit der Maus so zurecht, dass die schwarzen Ränder verschwinden.
Variante 4: Wenn die Balken Sie nicht stören, aber das Schwarz: ändern Sie in der Eigenschaften-Box unter Hintergrund die Füllfarbe.

Video als kleines Fenster im Bild

Handy-Video auf Bild

Ein Video kann man nicht nur bildfüllend sondern auch verkleinert auf einem Hintergrund abspielen.

Sie können Ihr Video auch auf einem passenden Hintergrund abspielen lassen. Ziehen Sie ein Kapitel-Objekt in die Timeline. In die obere Spur legen Sie das Bild, das als Hintergrund dienen soll. In die untere Spur legen Sie Ihr Video. Dieses können Sie dann im Layoutdesigner verkleinern und platzieren.

Wollen Sie zusätzlich einen Rahmen um das Videobild, müssen Sie in eine weitere Spur mit dem Hintergrund „Weiß, transparent“ in das Kapitel einfügen. Hierauf können Sie dann einen Rahmen aus den Bildeffekten anwenden.

Eine ausführliche Anleitung finden Sie im Snaptip „Kleines-Video-mit-Rahmen-versehen“

Video als Hintergrund und kleines Video davor

Video doppelt anzeigen

Kleines Video vorn, großes Video im Hintergrund

Das bewegte Bild als Hintergrund mit einem kleinen Video davor ist ebenso möglich. Dieser Effekt wird auch manchmal im Fernsehen genutzt, wenn Sender qualitativ schlechte Aufnahmen oder Hochkantvideos nicht als Vollbild zeigen wollen oder können.

Ziehen Sie ein Kapitel-Objekt in die Timeline. Legen Sie das Video zweimal, untereinander in das Kapitel. Das untere Video verkleinern Sie mit den Anfasspunkten im Layoutdesigner. Dem Video in der oberen Spur, dass als Hintergrund fungiert, kann nun bei Bedarf noch zusätzlich mit Live-Effekten (z.B. Blur, Alter Film oder Pixelate-Effekt) versehen werden.

Videos kürzen oder beschneiden

Wie Sie Videos innerhalb der AquaSoft DiaShow kürzen oder beschneiden können, erklären wir ausführlich unter „Videos-kürzen-mit-der-DiaShow“

Alex Hübner

Haben Sie Themenvorschläge für Blogbeiträge, Wünsche an uns oder Fragen zur DiaShow? Schreiben Sie mir hier oder per Mail (alexandra.huebner@aquasoft.de)!

Das könnte Sie auch interessieren...

2 Antworten

  1. Rosemarie Kohlgrüber sagt:

    Vielen Dank für die Information, bis jetzt!
    An diesem Punkt beginnt mein Problem; Ich bekomme das gedrehte Bild/Video nicht in die Timeline!
    Ich freue mich auf einen Tipp!
    Herzlichen Dank
    R. Kohlgrüber

    • Alex Hübner sagt:

      Was genau versuchen Sie? Videos können Sie zum Beispiel über das Video-Objekt in die Timeline einfügen. Je nach DiaShow-Version können Sie auch den „Dateien“-Browser in der Toolbox öffnen und von dort das Bild oder das Video per Drag&Drop in die Timeline ziehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.