Fade-out-Effekt: Bilder sanft ein- und ausblenden lassen

Fade-out, Fade-in – Was ist gemeint?

Sicher kennen Sie die große Zahl an Überblendungen, die die DiaShow bietet.
Manchmal soll es jedoch etwas leider sein, etwas stilvoller und langsamer vielleicht. Haben Sie schon einmal von dem sogenannten „Fade-out-Effekt“ gehört? Das bedeutet, dass man Bilder ganz sanft ausblenden lässt ins Weiße oder Schwarze zum Beispiel. Umgekehrt gibt es auch den Fade-in-Effekt, der die sanfte Einblendung von Bildern meint. Meist assoziieren wir mit Fade-out ein besonders sanftes oder langsames Aus- bzw. Einblenden.

Fade-out kommt aus dem Englischen und heißt „Ausblendung“

Es ist gar nicht schwer, dieses Effekt umzusetzen und wenn Sie es einmal geschafft haben, müssen Sie ihn nur noch abspeichern und können den Effekt dann jederzeit aus der Toolbox holen, ohne große Mühe. Ich habe wieder ein Video aufgenommen, um Ihnen zu zeigen, wie Sie vorgehen.
Lassen Sie mich in den Kommentaren wissen, ob Ihnen der Effekt gefällt und melden Sie sich, wenn Sie Fragen haben.

Tipp: Sollte es Ihnen im Video zu schnell gehen, so drücken Sie die Leertaste, um das Video zu pausieren. Wird nochmals die Leertaste gedrückt, geht das Video an der gleichen Stelle weiter.

YouTube Preview Image

Die schnelle Variante des Fade-out für eine Spur

Es gibt noch eine andere Methode, wie Sie den Fade-out-Effekt in der Diashow erstellen können. Diese Methode eignet sich allerdings nur, wenn Sie mit einer Spur arbeiten.
Wählen Sie für Ihre Bilder das „Alphablending“ als Überblendung, unter „Anpassen“ geben Sie der Überblendung dann etwas mehr Zeit, stellen Sie unter „Dauer der Überblendung“ z.B. statt zwei Sekunden den Wert auf vier Sekunden.
Vor bzw. hinter jedes Bild setzen Sie dann das Objekt „Farbiger Hintergrund“, wählen Sie dann noch die gewünschte Füllfarbe aus. Die Anzeigedauer dieses Objektes muss nicht lange sein, es reicht schon eine Sekunde aus.
Die schnelle Methode lässt sich nicht als eigener Effekt abspeichern.

Fade-out in der DiaShow

Fade-out in der DiaShow

Nadine

Bei AquaSoft kümmere ich mich um Blogbeiträge, Videos und mehr - dabei gibt es eine große Insprationsquelle: Ihre Ideen und Anfragen. Schreiben Sie mir gerne eine Nachricht an meine E-Mail-Adresse (nadine.kabelitz@aquasoft.de).

Das könnte Sie auch interessieren...

6 Antworten

  1. Scheucher Johann sagt:

    Vielen Dank. Die Tipps zur Software sind ein sehr hilfreiches Angebot für Benutzer von AquaSoft. Das Arbeiten wird dadurch erleichtert, die Kreativität wird gesteigert und man hat einfach mehr Spass daran.

  2. Erhard Reinholz sagt:

    Hallo Nadine,

    ich habe versucht den Effekt bei mir auch in der Toolbox abzuspeichern. Funktioniert. Wenn ich ihn aber wieder aufrufe, wird er erst einmal nicht eingefügt. Ich werde zuerst in einem neuen Fenster nach einer neu einzufügenden Datei gefragt. Wenn ich dann auf abbrechen klicke fügt er das gewünschte Objekt ein. Funktioniert zwar im Prinzip, aber nicht so wie bei Dir. Was mache ich anders?

    Viele Grüße

    Erhard

    • Nadine sagt:

      Hallo Herr Reinholz,

      das ist auch richtig so, Sie müssen der DiaShow erst sagen, welche Dateien sie verwenden soll. Klicken Sie in dem Fenster bitte nicht auf „Abbrechen“, sondern wählen Sie ein Bild aus.

      Viele Grüße

  3. Ulrich Wischermann sagt:

    Hallo Nadine.

    dieses kleine Tutorial sowie einige andere waren mir eine große Hilfe.
    Danke
    Ulrich wischermann

    • Nadine sagt:

      Hallo Herr Wischermann,

      das freut mich zu hören!
      Ich wünsche Ihnen auch weiterhin viel Spaß an unseren Anleitungen und natürlich mit der DiaShow 🙂

      Viele Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.