Eigene Farbpalette erstellen (mit Beispiel-Download)

Die richtige Farbpalette schafft Harmonie. Jede Farbe in Ihrer Farbpalette kann außerdem mit einer bestimmten Funktion verbunden sein. Möchten Sie eine anspruchsvolle Diashow erstellen, legen Sie Ihre Farbpalette vorher fest. In diesem Beitrag erhalten Sie drei Farbpaletten, die Sie für Ihre Projekte verwenden können. Auch, wenn Sie selbst eine Farbpalette erstellen wollen, finden Sie in diesem Beitrag hilfreiche Tipps.
Hier können Sie sich die passende Vorlage herunterladen:
Beispieldiashow herunterladen

Farbpalette, das brauchen doch nur Maler?

Farbpalette und Farbauswahl

Farbpalette und Farbauswahl

Mit „Farbpalette“ meine ich in diesem Beitrag die Farben, die Sie für Texte oder dekorative Elemente verwenden. Der Begriff „Farbpalette“ wird aber auch für das Farbwahl-Werkzeug benutzt, das man in vielen Programmen findet.

Wenn Sie in DiaShow oder Stages arbeiten, sollten die Farben der Texte und Elemente nicht ständig wechseln. Besser ist es, wenn gewisse Farben wiederkehren und auch gut zusammen passen. Welche Farben man verwenden möchte, sollte man irgendwann – am besten vor dem Erstellen aller Texte und Deko-Elemente – festlegen. Dafür haben Sie in DiaShow und Stages eine virtuelle Farbpalette. Hier können Sie, wie auf einer richtigen Palette, Farben mischen und die Mischung für den späteren Gebrauch aufbewahren.
Dort finden Sie auch die Pipette, mit der Sie in Ihre Fotos gehen und daraus eine Farbe kopieren können.
Wenn Sie die Farben nicht mischen und auch nicht mit der Pipette aufnehmen möchten, können Sie den Farbcode direkt im Feld „HTML-Code“ eingeben. Die Farbdefinitionen hierfür sind die üblichen Hexadezimalcodes, die im Computer-Bereich eingesetzt werden.

Das Zusammenstellen der Farbpalette

Farbpalette mit vier Farben erstellt aus einem Foto

Farbpalette mit vier Farben erstellt aus einem Foto

Wenn man zum ersten Mal eine Farbpalette erstellt, gibt es einige grundlegende Fragen zu klären. Je öfter Sie das aber machen, desto leichter wird es Ihnen fallen. Es kann auch passieren, dass Sie anfangen, überall tolle Farbkombinationen zu entdecken, die Sie in Ihrer nächsten Diashow einsetzen wollen… 😉

Welche Farben passen zu meinem Projekt?

Schauen Sie erst einmal durch alle Bilder und Videos, die Sie verwenden wollen. Sie können auch Ihren Bilder-Ordner öffnen und alle Bilder in der verkleinerten Ansicht anzeigen lassen. Kneifen Sie ein bisschen die Augen zusammen, damit nicht die Details, sondern die Farben wirken.
Welche Stimmung vermitteln die Bilder, wo wurden Sie aufgenommen? Gibt es bestimmte Farben, die immer wieder auftauchen? Gibt es eine bestimmte Stimmung, die man durch gedeckte oder kreischende Farben akzentuieren könnte?

farbpalette erstellen für Urlaub an Meer

Farbpalette für Urlaubsfotos vom Urlaub am Meer

Wenn Sie z.B. Urlaub am Meer gemacht haben, kommt sicherlich viel Blau darin vor. Blaue Deko-Elemente würden sich nicht besonders stark abheben. Legt man Kontrastfarben wie Gelb oder Orange hierzu in die Palette, kann man die Bildbeschriftungen und Deko-Elemente besser erkennen. Andererseits könnte man auch Ton in Ton arbeiten, um besonders dezente Dekorationen zu schaffen.

Legen Sie sich Farben zurecht, die einen guten Kontrast bilden, zusätzlich sollten Sie auch Farben in der Palette haben, die in den Hintergrund treten können. Zwei helle, dezente Farben und zwei dunklere Töne, die gut miteinander harmonieren, können für Ihre Farbpalette schon ausreichen.

Wieviele Farben braucht meine Farbpalette?

Es kommt ganz darauf an, welche Elemente Sie einsetzen wollen. Wenn das nicht Ihre erste Diashow ist, wissen Sie bestimmt schon, mit welchen Mitteln Sie gerne arbeiten. Setzen Sie z.B. manchmal Texttafeln mit einem farbigen Hintergrund ein, benötigen Sie eine Hintergrundfarbe und die dazu passende Textfarbe. Farben für Titel oder Untertitel, Bildbeschriftungen, Bauchbinden oder Akzente könnten auch nötig sein – das kommt ganz auf Ihren Aufbau an.

Farbpalette erstellen mit Komplementärkontrasten

Farbpalette mit Komplementärkontrasten

Gehen wir von einem ganz einfachen Aufbau aus, bei dem nur Bildbeschriftungen und ein Titel bzw. Abspann eingesetzt werden, reichen vier Farben aus:

  1. Hintergrundfarbe
  2. Textfarbe
  3. Titelfarbe
  4. Akzentfarbe

Bevor Sie sich auf alle Farben festlegen, testen Sie, ob alles gut lesbar ist.

Welche Farben haben welche Funktion?

Wenn Ihre Diashow nicht nur unterhalten, sondern auch kommunizieren soll, wenn Sie mehr Subtext und Tiefe benötigen – dann sollte jede Farbe eine Funktion bekommen. Genauso, wie in einer Präsentation jedes Bild eine Bedeutung hat, gilt dies auch für die Farben, die Sie einsetzen. Wie gesagt, muss das nicht auf jedes Projekt zutreffen, aber gerade, wenn Sie mehr erreichen wollen und einen Lerneffekt bei den Zuschauern erzielen möchten, können Farben wie Wegweiser auf etwas hindeuten und eine nachvollziehbare Struktur bilden.

Dieser Gedanke ist nicht neu und seit einiger Zeit ist er im Bereich „Material Design“ nicht mehr wegzudenken. Dort ist auch genau definiert, wozu welche Farbe eingesetzt werden darf – und wozu nicht. Eine Akzentfarbe sollte z.B. nicht für Texte verwendet werden, sondern nur für Bereiche, mit denen interagiert werden kann. Bestandteile, die miteinander verknüpft sind, sollten dies durch ähnliche Abstufungen des gleichen Ursprungsfarbtons signalisieren. Farbtöne können auch für bestimmte Themengebiete stehen.

Wenn man sich hierzu im Vorfeld Gedanken macht, kann das beim Publikum einen bleibenden Eindruck hinterlassen. In diesem Artikel finden Sie detailliertere Infos zu dem Thema.

Wie finde ich die Farben für meine Farbpaletten?

Es gibt jede Menge Tools und Möglichkeiten, um Farben zu finden. Welches nun am besten ist? Das ist gar nicht so einfach zu sagen und vermutlich sieht das auch jeder etwas anders.

  • Das Phlow-Magazin bietet eine Übersicht der gängigsten Tools und Hilfen zur Findung eines Farbschemas an.
  • Hier können Sie ein Foto hochladen und daraus ein Farbschema generieren lassen
  • Oder Sie nutzen Lolcolors, um auf fertige Farbpaletten zuzugreifen

In DiaShow/Stages gibt es einen Trick, um aus einem Foto ein Farbschema zu erstellen. Ziehen Sie auf ein Bild den Mosaik-Effekt und stellen Sie unter „Anzahl“ z.B. 3 ein. Jetzt ist das Bild auf seine wesentlichen Farbtöne reduziert, die Sie mit Hilfe der Pipette kopieren können.
Suchen Sie sich Ihre Farben heraus und finden Sie dazu evtl. auch Komplementärfarben, die Sie als Akzente einsetzen können.

Mosaik-Effekt zur Farbauswahl

Mosaik-Effekt zur Farbauswahl

 

Nadine

Bei AquaSoft kümmere ich mich um Blogbeiträge, Videos und mehr - dabei gibt es eine große Insprationsquelle: Ihre Ideen und Anfragen. Schreiben Sie mir gerne eine Nachricht an meine E-Mail-Adresse (nadine.kabelitz@aquasoft.de).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.