Mit Licht malen

Das Wort „Fotografie“ kommt aus dem Griechischen und bedeutet „mit Licht schreiben“. Haben Sie das schon einmal wortwörtlich ausprobiert oder mit Licht gemalt?

Mit Licht malen: Was benötige ich?

Man braucht für solch ein Lichtbild nicht viel. Benötigt wird neben Dunkelheit eine Kamera, an der sich die Belichtungszeit individuell regeln lässt, eine Taschenlampe, ein Leuchtstab oder Ähnliches. Ein Stativ wird empfohlen. Am besten man ist zu zweit, auch Kinder haben sicher Spaß an der Sache!

Ganz einfach: Mit Licht malen

Ob Symbole oder Schriften, bei der Lichtmalerei ist alles möglich. (Foto: A.H.)

Mit Licht malen und schreiben

Ein Blick in die Bedienungsanleitung der Kamera erklärt meist gut, wie man die Belichtungszeit auf bis zu mehrere Sekunden lang erhöhen kann. Weitere Stellparameter um das Lichtmal-Ergebnis zu beeinflussen, können die Anpassung der Blendeneinstellung und das Verringern des ISO-Wertes sein. Experimentieren Sie ruhig, dabei lässt sich einiges über die eigene Kamera und das Fotografieren lernen! Begriffserklärungen finden Sie z.B. unter www.kleine-fotoschule.de.

Manche Fotoapparate verfügen auch über einen vorinstallierten Szenen-Modus (z.B. „Künstlerische Nachtlandschaft“).

Je höher die Belichtungszeit, desto mehr Zeit haben Sie, Ihr Motiv mit Licht zu malen. Denken Sie daran, Schriftzüge vor der Kamera spiegelverkehrt auszuführen, damit diese später auf dem Foto lesbar sind. Sollte dies nicht gelingen, gibt es in der Aquasoft DiaShow die Möglichkeit, mit der „Flip“-Funktion in der Bildbearbeitung ein Foto horizontal oder vertikal zu spiegeln.

Ob zu Silvester oder zum Geburtstag: Mit Wunderkerzen lässt sich effektvoll die Jahreszahl in die Luft schreiben. Ein Hingucker vielleicht auch für Ihre nächste DiaShow?

Toller Effekt mit Wunderkerzen

Beliebtes Fotomotiv zu Silvester: Die Wunderkerzen-Jahreszahl. (Foto: S.B.)

Mit Licht malen: Ein Klassiker

Die Technik des Lichtmalens wurde auch schon lange vor der Erfindung der Digitalkamera genutzt. Künstler, darunter Man Ray und Pablo Picasso, experimentierten mit dem „Light Painting“ bereits in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts.

Hier sehen Sie ein professionelles Video-Beispiel vom Kölner Künstler-Team „Lichtfaktor“

Gibt man das Stichwort „Light painting“ in die Suchmaschine ein, lassen sich unzählige zauberhafte Projekte finden. Schauen Sie doch zum Beispiel einmal unter digital-photography-school.com/25-spectacular-light-painting-images, was alles möglich ist!

Mit Licht malen: Mitmachen!

Vielleicht ist eine Inspiration für Sie dabei? Im März-Fotowettbewerb sind wir gespannt auf Ihre Ergebnisse!

Alex Hübner

Haben Sie Themenvorschläge für Blogbeiträge, Wünsche an uns oder Fragen zu DiaShow, Stages oder YouDesign? Schreiben Sie mir hier oder per Mail (blog@aquasoft.de)!

Das könnte Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.