Herbst-Foto animieren – Ideen für herbstliche Effekte

Der Herbst hüllt die Natur in andere Farben, lässt Nebel aufsteigen und während es draußen kalt und windig ist, können wir es uns drinnen gemütlich machen und dabei die Herbstfotos animieren, die jetzt wieder entstehen.

In diesem Beitrag gibt es drei Ideen, wie Sie mit Animationen Ihren Herbstfotos mehr Atmosphäre verleihen können.

Herbstblätter wehen über ein Foto hinweg – Fertige Animation nutzen

Fallende Herbstblätter

Hier liegt ein Foto auf einem Papier-Hintergrund. Das Foto hat einen Bildeffekt, durch den die Ränder sanft in den Hintergrund übergehen.
Über allem liegt die Animation „Herbst“ aus dem Toolbox-Abschnitt „Animationen“. Herbstblätter fliegen vom Winde verweht über die Szene.

Bild bearbeiten und mit einer Überblendung das Rot hervorstechen lassen

Erst ist das Bild sehr blass, aber man erahnt die ersten Rottöne, kurze Zeit später erstrahlt das ganze Bild in Rottönen

An Häuserwänden wird der Wilde Wein rot – eine schöne Kulisse für Porträtfotos! Lassen Sie Ihr Fotomodell doch eine schwungvolle Bewegung machen, das wirkt gleich viel interessanter. Der Hintergrund kann dabei unscharf sein, während der Vordergrund mehr in den Fokus rückt.

Ist das Bild im Kasten, kann das Rot in AquaSoft Stages oder DiaShow dann richtig zu leuchten beginnen.

Für diese Foto-Animation brauchen wir zwei Bildversionen:

  • Ein Bild, auf dem die Farben sehr blass sind
  • Ein Bild, auf dem die Farben normal sind und die Rottöne betont werden

In AquaSoft Stages und DiaShow können Sie Ihre Bilder auch bearbeiten. Das geht mit dem Bildeditor.
Fügen Sie das Bild zweimal in die Timeline ein. Die Bilder sollten sich untereinander befinden, das geht, indem Sie ein Kapitel verwenden und die Bilder darin platzieren.
Das obere Bild erhält den Bildeffekt „Entfärben“. Den gibt es in der Toolbox beim Tab „Bildeffekte“ im Bereich „Retro“.
Nun klicken wir in der Toolbox mit der rechten Maustaste auf das zweite Bild. Hier öffnet sich jetzt der Bildeditor. Beim Effekt „Einfärben“ kann jetzt die Sättigung erhöht werden.

Sättigung erhöhen.

Jetzt geht es an die Einblendung. Hier ist es ganz wichtig, dass das blasse, entfärbte Bild keine Einblendung besitzt. Unter „Eigenschaften“ muss bei „Einblendung“ also „Keine“ stehen.
Das Bild, das so schön rot leuchtet, bekommt eine Einblendung. Unter „Eigenschaften“ gehen wir bei „Einblendung“ direkt auf den Button „Anpassen“. Hier wählen wir nun „Kreis“ aus und geben der Einblendung 2,4 Sekunden Zeit.

In Stages kann man bei der Überblendung noch mehr einstellen, man kann ihr z.B. eine Kurve geben. So pulsiert der Kreis etwas, was gerade bei diesem Farbeffekt noch einmal besonders schön wirkt. Im Screenshot sind alle Einstellungen zu sehen.

Einstellungen für Einblendung

Collage mit Rahmen und Herbstlaub 🍂

Layout für eine Collage mit Herbst-Fotos
Herbst-Collage mit Platz für Text

Eine herbstliche Collage macht aus, dass hier die typischen Herbsttöne vorkommen: warm, leuchtend und dennoch nicht zu grell, sondern eher dezent.
In diesem Beispiel werden zwei Hockantbilder kombiniert. Diese Zutaten stecken in der Collage:

  • Papier-Hintergrund aus der Toolbox unter „Hintergründe“
  • Blatt-Grafik mit transparentem Hintergrund (die kann man hier herunterladen) – mit dem Bildeditor durchsichtig gemacht und eingefärbt
  • Eine Beschriftung oder ein Zitat
  • Zwei Fotos, vertikal
  • Drei halbtransparente Rechtecke als Rahmen für die Fotos und als Hintergrund für den Text
Aufbau der Collage in der Timeline

Im Screenshot von der Timeline sieht man es gut: die Fotos haben mit dem Rechteck einen Rahmen erhalten. Damit das Foto und der Rahmen zusammen animiert werden können, stecken beide in der Flexi-Collage, dabei erscheint das Foto jeweils ein bisschen später.

Überblendung mal ganz anders – ein Herbstblatt gestaltet den Übergang

Bei einem Übergang zwischen zwei herbstlichen Videos kann ein Herbstblatt für den Übergang von einem Bild ins nächste sorgen. Dafür gibt es zwei Varianten:

  1. Das Video erscheint mit der Einblendung „Wischen„, dazu bewegt sich das Herbstblatt während des Wechsels über den Bildschirm.
  2. Alternativ kann man hier auch den Masken-Effekt einsetzen. Das Blatt gibt dann das zweite Video (oder Bild) frei.

Wischen und Bewegungspfad für Blatt

Überblendung „Wischen“ mit Herbstblatt

Die einfachste Variante ist die erste. Hier werden kommen die beiden Videos zuerst in ein Kapitel. Nun müssen sie untereinander angeordnet werden, sodass sich das Ende des ersten Videos und der Beginn des zweiten Videos für vier Sekunden überlappen.
Jetzt brauchen wir noch das Herbstblatt mit dem transparenten Hintergrund. Das kommt mit einem Bewegungspfad genau zu dem Zeitpunkt ins Bild, in welchem die Einblendung beginnt.
Als Einblendung für das zweite Video kann man hier gut „Wischen“ verwenden. Unter „Anpassen“ kann man auch noch den Winkel einstellen, sodass dieser auch zum Winkel des Herbstblatts passt.

Aufbau in der Timeline

Herbstblatt gibt den Blick auf das neue Video frei

Das Blatt wischt über den Bildschirm und gibt den Blick frei auf das zweite Video

Auch hier werden die Videos wieder stufenartig in einem Kapitel angeordnet. Das zweite Video steckt nun in einem Masken-Effekt. Das bedeutet, dass immer nur der Teil des Bildes zu sehen sein wird, den die Maske freigibt. Diese Maske sollte am besten komplett weiß sein und sich so bewegen, dass Sie am Ende alles mit Weiß bedeckt. So ist das zweite Video dann voll und ganz zu sehen.

Aufbau in der Timeline

Woher kommt jetzt unsere Maske und welche Rolle spielt das Herbstblatt hier?

Als Maske verwenden wir hier einfach das Objekt „Dekorierter Pfad“ (in der Timeline als „Laufende Linie“ bezeichnet), den es in der Toolbox im Bereich „Routenanimation“ gibt. Hier stellen wir die Breite so hoch ein, wie möglich. Als „Fahrzeug“ wählen wir nun noch unser Blatt. Es muss alles weiß sein – der Farbeffekt aus der Toolbox nimmt uns hier viel Arbeit ab. Mit ihm wird einfach alles weiß, auch das Blatt. Somit sind Pfad uns Blatt nun perfekt als Maske geeignet.

Bewegungspfad mit Blatt

Linie vergrößern

Im Screenshot weiter oben sieht man es gut, die zwei Dekorierten Pfade liegen jeweils noch in einer Flexi-Collage. Wenn die Breite des Pfades nicht ausreicht, um das komplette Bild zu bedecken, kann man ihn in eine Flexi-Collage legen und diese dann vergrößern.

Damit das Blatt nicht nur als Maske zu sehen ist, sondern auch sichtbar im Bild vorkommt, kopieren wir die Flexi-Collage und fügen sie noch einmal unter dem Masken-Effekt ein.
Jetzt müssen sich zwei Dinge ändern:

  • Der Farbeffekt muss entfernt werden (Rechtsklick und „Effekt entfernen“).
  • Die Breite des Pfades muss auf 0 gestellt werden, damit nur das Blatt sichtbar und nicht mehr die Linie.

Mehr Herbst? Mehr Tipps!

Hier gibt es noch weitere schöne Anregungen für herbstliche Diashows:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (4 Stimmen, durchschnittlich: 4,25 von 5)
Loading...

Nadine

Bei AquaSoft kümmere ich mich um Blogbeiträge, Videos und mehr - dabei gibt es eine große Insprationsquelle: Ihre Ideen und Anfragen.

Das könnte Sie auch interessieren...

6 Responses

  1. Liebe Nadine, in der Collage wird dieser Vorgang vorgeschlagen, allerdings schaffe ich es nicht, die Grafik durchsichtig zu machen. Gibt es dafür eventuell eine Anleitung ?
    „Blatt-Grafik mit transparentem Hintergrund (die kann man hier herunterladen) – mit dem Bildeditor durchsichtig gemacht und eingefärbt“

  2. Hallo Nadine, das mit der PNG-Grafik und somit dem transparenten Hintergrund ist mir schon klar, mir geht es um das „durchsichtig machen“ mit dem Bildeditor, denn in dem Collage-Beispiel sieht man ja eigentlich nur das „Gerippe“ des Blattes.

    • Nadine sagt:

      Achso! Da liegen noch einige Effekte auf dem Bild. Einmal ist das der Effekt „Transparenz“ und dann der Effekt „Einfärben“. Bei „Einfärben“ wurde das Bild leicht gefärbt, die Sättigung reduziert und die Helligkeit erhöht.

  3. Vielen Dank für diese Info – nun klappt der Nachbau perfekt, sogar die gleiche Schriftart „Frenchpress“ gefunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.